Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lionel Messi kauft Hotel auf Mallorca

München, 11.04.2019 | 10:45 | soe

Auch Fußballikonen schaffen sich mitunter ein zweites Standbein: Lionel Messi, fünffacher Weltfußballer, besitzt bereits seit einiger Zeit zwei Hotels und hat sein Portfolio nun um ein drittes erweitert. Das Sea Fun Fona befindet sich an der Ostküste Mallorcas und gehört der 4-Sterne-Kategorie an, rund 160 Euro zahlen Gäste momentan für eines der 98 Zimmer pro Nacht. Zunächst steht dem Resort allerdings eine Renovierung bevor.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Mallorca-Urlauber können ab dem 2. Mai 2019 in einem Hotel in Lionel Messis Besitz nächtigen.
Bevor das Hotel pünktlich zur Hauptsaison auf Mallorca am 2. Mai wiedereröffnet, wird die Anlage umfassend erneuert. Damit einher geht auch ein neuer Name: Als „Fona Mallorca“ empfängt das Hotel künftig seine Gäste, denen unter anderem ein attraktives Außengelände mit Meerblick und Pool sowie ein Wellnessbereich geboten werden. Es handelt sich um ein reines Erwachsenenhotel. Als drittes Resort ergänzt es Messis bisherigen Hotelbesitz, der außerdem aus einer 2017 erworbenen Anlage bei Barcelona und einem Hotel auf Ibiza besteht.
 
Fußballfans, die in einem von Lionel Messis Hotels nächtigen wollen, müssen allerdings tief in die Tasche greifen, denn die Preise rangieren im oberen Segment von bis zu 500 Euro pro Nacht. Gehalten werden die Anlagen von einer extra durch den Fußballstar gegründeten Beteiligungsfirma namens Explotaciones Rosotel. Messi befindet sich damit in illustrer Gesellschaft, denn auch Kicker-Legende Christiano Ronaldo ist stolzer Besitzer mehrerer Hotels.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.