Sie sind hier:

Lionel Messi kauft Hotel auf Mallorca

München, 11.04.2019 | 10:45 | soe

Auch Fußballikonen schaffen sich mitunter ein zweites Standbein: Lionel Messi, fünffacher Weltfußballer, besitzt bereits seit einiger Zeit zwei Hotels und hat sein Portfolio nun um ein drittes erweitert. Das Sea Fun Fona befindet sich an der Ostküste Mallorcas und gehört der 4-Sterne-Kategorie an, rund 160 Euro zahlen Gäste momentan für eines der 98 Zimmer pro Nacht. Zunächst steht dem Resort allerdings eine Renovierung bevor.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Mallorca-Urlauber können ab dem 2. Mai 2019 in einem Hotel in Lionel Messis Besitz nächtigen.
Bevor das Hotel pünktlich zur Hauptsaison auf Mallorca am 2. Mai wiedereröffnet, wird die Anlage umfassend erneuert. Damit einher geht auch ein neuer Name: Als „Fona Mallorca“ empfängt das Hotel künftig seine Gäste, denen unter anderem ein attraktives Außengelände mit Meerblick und Pool sowie ein Wellnessbereich geboten werden. Es handelt sich um ein reines Erwachsenenhotel. Als drittes Resort ergänzt es Messis bisherigen Hotelbesitz, der außerdem aus einer 2017 erworbenen Anlage bei Barcelona und einem Hotel auf Ibiza besteht.
 
Fußballfans, die in einem von Lionel Messis Hotels nächtigen wollen, müssen allerdings tief in die Tasche greifen, denn die Preise rangieren im oberen Segment von bis zu 500 Euro pro Nacht. Gehalten werden die Anlagen von einer extra durch den Fußballstar gegründeten Beteiligungsfirma namens Explotaciones Rosotel. Messi befindet sich damit in illustrer Gesellschaft, denn auch Kicker-Legende Christiano Ronaldo ist stolzer Besitzer mehrerer Hotels.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.