Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Lockdown in Spanien: Madrid im Dezember abgeriegelt

München, 23.11.2020 | 15:52 | lvo

Im Dezember dieses Jahres wird die Region Madrid abgeriegelt. Der Zustand soll für zehn Tage anhalten, das öffentliche Leben wird in diesem Zeitraum heruntergefahren. Ziel der Abriegelung ist eine Unterbindung der erhöhten Mobilität während aufeinanderfolgender Feiertage in Spanien.


Madrid
Im Dezember wird die Region Madrid für zehn Tage abgeriegelt.
Zwischen dem 3. und 14. Dezember wird die Autonome Gemeinschaft Madrid von restlichen Teilen Spaniens abgeriegelt. Wie Antonio Zapatero, Vizeminister für Gesundheit der Hauptstadt-Region, berichtet, wurde die Maßnahme vorrangig ausgerufen, um das lange Wochenende um die spanischen Feiertage am 7. und 8. Dezember zu überbrücken. In diesem Zeitraum sei mit einem besonders großen Mobilitätsaufkommen zu rechnen. Die Einwohner Madrids dürfen dann die Region nur mit triftigem Grund verlassen – dazu zählen der Arbeitsweg sowie Arztbesuche.

Die Autonome Gemeinschaft Madrid liegt im Zentrum Spaniens ist eine von 17 Regionen des Landes. Insgesamt leben über 6,6 Millionen Menschen in diesem Gebiet, allein die Landeshauptstadt umfasst über 3,2 Millionen Einwohner. Im Gegensatz zu den weiteren Regionen des Landes betrifft der strenge Lockdown die Region nur über einen vergleichsweise kurzen Zeitraum. Während Madrid Ende September noch als Epizentrum der Corona-Pandemie in Spanien galt, verzeichnet die Region nun einen stark sinkenden Inzidenzwert. Nach Aussage des Epidemiologen José Jonay Ojeda könnten die fünf Millionen Antigen-Schnelltests Grund dafür sein, welche der Bevölkerung von der Regierung bereitgestellt wurden. Dennoch sei es auch zu früh, Schlüsse darüber zu ziehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland Flagge Fähre
19.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne schon ab 19. April

Griechenland öffnet sich bereits früher für geimpfte Touristen als geplant. Bereits ab dem 19. April fällt die Quarantänepflicht bei der Einreise fallen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
19.04.2021

Malediven: Einreise ohne PCR-Test für Geimpfte

Die Malediven erlauben ab dem 20. April gegen das Coronavirus geimpften Touristen die Einreise ohne PCR-Test. Sie müssen die zweite Dosis mindestens 14 Tage vor der Ankunft erhalten haben.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
19.04.2021

Italien: Corona-Lockerungen ab 26. April

​In Italien wurden Lockerungen der Corona-Maßnahmen für den 26. April 2021 bekanntgegeben. Diese umfassen die Öffnung von Restaurant-Außenbereichen in Regionen der gelben Zone.
Tahiti
19.04.2021

Tahiti öffnet Grenzen für europäische Urlauber nicht

Tahiti und weitere Inseln Französisch-Polynesiens wollten ab dem 1. Mai 2021 die Grenzen für internationale Reisende wieder öffnen, nun dürfen jedoch keine Europäer einreisen.
Tunesien Gebäude Strand
19.04.2021

Tunesien: Einreise für Pauschalurlauber ohne Quarantäne

Tunesien erleichtert ab dem 19. April die Einreise für Pauschalurlauber. Sie müssen sich nicht in Quarantäne begeben, wenn sie einen negativen PCR-Test vorweisen können.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.