Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

London: Streik der U-Bahn-Fahrer am 1. und 3. März

München, 01.03.2022 | 10:00 | rpr

In London stehen die Zeichen auf Streik. Wie das internationale Nachrichtenportal Garda berichtet, hat die Gewerkschaft RMT zwei 24-Stunden-Streiks der Londoner U-Bahn angekündigt. Sowohl am 1. als auch am 3. März müssen Fahrgäste aller Linien mit Ausfällen rechnen.


London Tube
Für den 1. und 3. März wurden im Londoner U-Bahn-Verkehr ganztägige Streiks angekündigt.
Sowohl am 1. als auch 3. März müssen sich Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs in London auf starke Verzögerungen und Ausfälle einstellen. Wie die Gewerkschaft RMT angekündigt hat, ist für beide Streiktage eine ganztägig andauernde Arbeitsniederlegung des Zugpersonals der Londoner U-Bahn anberaumt, welche alle Linien betrifft. Aller Voraussicht nach wird an beiden Streiktagen keine U-Bahn verkehren, Fahrgäste sollten sich demzufolge rechtzeitig um alternative Reisemöglichkeiten kümmern oder an diesen Tagen gänzlich auf den Nahverkehr verzichten.
 
U-Bahn-Verkehr vor und nach den Streiktagen
 
An den Tagen vor sowie nach den Streiks soll der U-Bahn-Dienst wie gewohnt ausgeführt werden. Von einer Fahrplanänderung betroffen ist nach Angaben der offiziellen Website des Londoner Transportwesens lediglich die Piccadilly-Linie von Acton Town nach Uxbridge: Die letzte Fahrt des Streikvortages verkehrt am Tag des jeweiligen Ausstandes 15 Minuten früher um 0:44 Uhr. An den Tagen nach den Arbeitsniederlegungen ist vor allem in den Morgenstunden mit starken Verzögerungen zu rechnen. Reisende werden gebeten, wenn möglich erst später am Tag den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

London Overground und Straßenbahnen verkehren regulär
 
Die London Overground sowie Tfl Rail, DLR und London Trams bleiben von der Arbeitsniederlegung unberührt und verkehren aller Voraussicht nach mit offiziellem Fahrplan. Dennoch müssen sich Fahrgäste auch hier auf erhebliche Verzögerungen aufgrund starker Auslastungen einstellen. Reisenden wird empfohlen, wenn möglich an den Streiktagen auf den öffentlichen Nahverkehr zu verzichten oder mehr Zeit für den Transport einzuplanen. Hierfür sollten stets die Statusaktualisierungen der Transportmittel beobachtet werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.