Sie sind hier:

London: Verkehrschaos durch Bauarbeiten und Weihnachtsgeschäft

München, 06.11.2017 | 13:18 | lvo

Urlauber und Geschäftsreisende, die um Weihnachten einen Trip nach London geplant haben, müssen sich ab Anfang November auf erhebliche Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr einschränken. Laut der Verkehrsgesellschaft Transport for London sorgen Weihnachtsveranstaltungen für erhebliche Verzögerungen. Zusätzlich werden Straßenbauarbeiten durchgeführt.


Verker auf der Tower Bridge
Zur Weihnachtszeit kommt es zu erheblichen Verkehrsstörungen in London.
In London werden Bau- und Instandhaltungsarbeiten der Straßen traditionell zum Jahresende vorgenommen. So ist die Holloway Road zwischen Highbury Corner und Digswell Street in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Wie Transport for London mitteilt, wird der Abschnitt drei Wochen lang, von 18. Dezember bis voraussichtlich 8. Januar, geschlossen sein. Auch in der Baker Street sowie in der Brixton Road sorgen Sperrungen für Verzögerungen und mögliche Umleitungen. Für Reisende zu Fuß geht es in London hingegen wegen vieler Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen zum Fest langsamer voran.

Am 25. Dezember fallen jedes Jahr sämtliche Busse, U-Bahnen sowie Bootslinien auf der Themse aus. In diesem Jahr sorgen Instandsetzungsarbeiten an öffentlichen Verkehrsmitteln für zusätzliche Einschränkungen für Urlauber. So sind Verbindungen von der City zum Flughafen Heathrow vom 24. bis zum 27. Dezember gestrichen. Zusätzlich verkehren mehrere U-Bahnen und Züge nach Manchester zwischen den Feiertagen und bis ins neue Jahr hinein nicht. Trotz Verkehrschaos lockt die Adventszeit aber immer wieder Tausende in die Metropole: Daher bietet British Airways Urlaubern in diesem Jahr Zusatz-Flüge unter anderem ab Nürnberg nach London-Gatwick an.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Qanatas Airbus A330
15.11.2019

Lufthansa und Qantas fliegen klimaneutraler

Lufthansa-Kunden können künftig direkt bei der Buchung auf Klimaschutz achten. Über Compensaid können klimaneutrale Treibstoffe gekauft werden. Auch Qantas hat eigene Klimaziele.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
13.11.2019

Sardinien verlangt Eintritt für Strand La Pelosa

Sardinien beschränkt den Zutritt zum berühmten Strand La Pelosa. Um die Besucherzahl zu regulieren, zahlen Badegäste ab Sommer 2020 Eintritt.
Urlaub Finanzierung
12.11.2019

Thomas Cook Insolvenz: Reisen ab 1. Januar 2020 abgesagt

Nach Wochen des Bangens hat Thomas Cook nun einen Schlussstrich gezogen: Am Dienstag teilte das Unternehmen mit, dass alle Reisen ab dem 1. Januar 2020 abgesagt werden.
Air France am Flughafen Paris
12.11.2019

Streik in Frankreich am 5. Dezember geplant

Anfang Dezember müssen Urlauber in Europa wieder mit Einschränkungen durch Streiks rechnen. Dieses Mal trifft es Frankreich, wo sowohl Bahngesellschaften als auch Air France streiken.
Kind im Flugzeug mit Bordmenü
12.11.2019

Südafrika erleichtert Familien die Einreise

Südafrika vereinfacht die Einreise für Familien mit Kindern. Künftig genügen gültige Reisepässe für den Grenzübertritt von Minderjährigen, bislang waren zusätzliche Dokumente erforderlich.