Sie sind hier:

Corona: Reisewarnung für Luxemburg und Einreiseverbot für Montenegro

München, 15.07.2020 | 11:44 | lvo

Seit dem 14. Juli gelten in Europa wieder einige neue Reisebestimmungen. Das Auswärtige Amt hat wegen eines Anstiegs der Neuinfektionen mit dem Coronavirus eine Reisewarnung für Luxemburg ausgesprochen. Für Montenegro ist derweil die EU-Grenze wieder geschlossen worden.


Luxemburg
Für das Großherzogtum Luxemburg gilt seit dem 14. Juli eine Reisewarnung.
Luxemburg hat die Grenze von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Aus diesem Grund besteht seit Dienstag wieder eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das benachbarte Großherzogtum. Eine Ein- oder Durchreise ist jedoch weiterhin ohne Einschränkungen möglich. Reisende sollten jedoch beachten, dass Luxemburg laut Robert Koch-Institut nun als Risikogebiet eingestuft wird. Rückkehrer aus dem Nachbarland müssen sich somit in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Auch für Montenegro gelten aufgrund des Aufflammens der Pandemie wieder strengere Regeln. Seit dem 14. Juli sind die EU-Grenzen für den Balkanstaat und Anwärter auf eine EU-Mitgliedschaft wieder geschlossen. Es gelten jedoch Ausnahmen. So können deutsche Staatsbürger, die sich derzeit in Montenegro befinden, problemlos wieder in die EU zurückkehren. Neben Montenegro betrifft die Schließung der EU-Grenze auch das Nachbarland Serbien.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kefalonia
23.10.2020

Corona-Maßnahme: Landesweite Maskenpflicht im Freien in Griechenland

Ab dem 24. Oktober gilt in Griechenland eine landesweite Maskenpflicht. Damit will die griechische Regierung den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus Einhalt gebieten.
Dänemark: Nordjütland Jammerbucht
22.10.2020

Grenzschließung: Dänemark verhängt Einreisesperre für deutsche Touristen

Dänemark schließt die Grenzen für deutsche Urlauber. Ab dem 24. Oktober dürfen Personen aus Deutschland nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
22.10.2020

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

Im Atlantik hat sich der zehnte Hurrikan der aktuellen Saison zusammengebraut. Tropensturm Epsilon nimmt in der Nacht zu Freitag Kurs auf den Inselstaat Bermuda.
Karibik: Aruba
22.10.2020

Caribbean Traveler's Health Mobile App: Corona-App für die Karibik

Die Karibik bekommt eine eigene Corona-App. Ab dem 5. November soll die Caribbean Traveler's Health Mobile App verfügbar sein und aktuelle Informationen zur Infektionslage liefern.
teneriffa
22.10.2020

Urlaub auf den Kanaren wieder möglich: Das erwartet Urlauber jetzt auf Teneriffa, Gran Canaria & Co.

Das Robert Koch-Institut hat die Kanarischen Inseln am 22. Oktober von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Damit ist ein Urlaub auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. wieder möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.