Sie sind hier:

Madeira: Insel Porto Santo ist neues UNESCO-Biosphärenreservat

München, 24.11.2020 | 09:37 | lvo

Die Inselgruppe Madeira hat ein neues UNESCO-Biosphärenreservat. Wie das Branchenportal Reise vor 9 meldet, ist die komplette Nachbarinsel Porto Santo unter Schutz gestellt worden. Warum sich eine Reise jetzt umso mehr lohnt, lesen Sie hier.


Madeira: Porto Santo Strand
Madeiras Nachbarinsel Porto Santo ist zum UNESCO-Biosphärenreservat gewählt worden.
Bereits seit dem 28. Oktober kann sich die Insel, die im Nordosten des Archipels liegt, als Biosphärenreservat bezeichnen. Sie ist das zwölfte Reservat dieser Art in Portugal und das zweite auf der Inselgruppe Madeira. Das geschützte Gebiet umfasst sowohl Land- als auch Meeresfläche. Porto Santo ist die Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, die sehr selten oder gar vom Aussterben bedroht sind. Darunter ist beispielsweise die Mönchsrobbe. Viele der Vertreter aus Flora und Fauna existieren weltweit sogar nur auf dem 42 Quadratkilometer großen Eiland im Atlantik.

Zusätzlich zur Auszeichnung als Biosphärenreservat räumte Porto Santo in diesem Jahr zwei World Travel Awards ab. Der „Oscar der Reisebranche“ ging an das Vila Baleira Resort als Europas führendes Inselresort sowie das Pestana Porto Santo All Inclusive als Europas bestes All-inclusive-Resort. Madeira insgesamt wurde zudem als „Europe’s Leading Island Destination“ ausgezeichnet. Für die Einwohner Madeiras ist Porto Santo, das per Fähre in kurzer Zeit erreicht ist, eine beliebte Sommerdestination. In Europa gilt die Insel nach wie vor als Geheimtipp.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bukarest
22.01.2021

Rumänien lässt Corona-Geimpfte ohne Quarantäne einreisen

Rumänien erlaubt gegen das Coronavirus geimpften Personen die quarantänefreie Einreise. Voraussetzung ist jedoch, dass der Erhalt der letzten Impfdosis mindestens zehn Tage zurückliegt.
Niederlande
22.01.2021

Niederlande: Ausgangssperre und Quarantäne verhängt

In den Niederlanden wurden weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Dazu zählen eine nächtliche Ausgangssperre sowie verpflichtende Quarantäne.
Die Altstadt von Zürich
22.01.2021

Schweiz erklärt Thüringen zu Risikogebiet

Thüringen wurde von der Schweiz zum Corona-Risikogebiet erklärt. Ab 1. Februar müssen sich Einreisende aus dem Bundesland für zehn Tage in häusliche Quarantäne begeben.
Strand auf Lanzarote
22.01.2021

Kanaren: Lanzarote erhält Corona-Warnstufe 4 mit strengen Maßnahmen

Die Kanareninseln Lanzarote und La Graciosa wurden von der Regierung der Kanaren auf Warnstufe 4 erhoben. Damit müssen um 18 Uhr alle nicht essenziellen Einrichtungen schließen.
Strand auf Phuket in Thailand
21.01.2021

Thailand erhält zwei neue Meeresschutzgebiete

In Thailand wurden zwei Inseln neu zu Meeresschutzgebieten erklärt. Die Gewässer um Kra und Losin sind beliebte Ziele für Tauchurlauber.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.