Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Madeira: Weniger Betten sollen Qualität sicherstellen

München, 02.03.2023 | 17:17 | spi

Der Tourismus auf der portugiesischen Insel Madeira boomt. Im vergangenen Jahr wurde mit 9,6 Millionen Übernachtungen ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Trotzdem plant die Regierung die Einführung einer Bettenobergrenze. Tourismusminister Eduardo Jesus betont, dass Madeira weiterhin auf Qualität statt auf Quantität setzt.


Madeira
Madeira ist als Ziel für Geschäftsreisen besonders beliebt.
Obwohl die Tourismuszahlen auf Madeira sehr gut sind, will die Regierung der autonomen Region nun das rasante Wachstum in diesem Wirtschaftssektor bremsen. Eine Begrenzung der Bettenanzahl soll zu weniger Übernachtungen führen und so ein Überangebot verhindern. Laut Eduardo Jesus, lebe der Tourismus auf Madeira besonders von kleinen und mittleren Geschäftsreisen, die einen hohen Qualitätsanspruch haben.
 
Tourismus als wirtschaftliche Säule
 
Im Jahr 2022 zählte Madeira zwei Millionen Gäste. Davon kommen die meisten aus England, Deutschland und auch vom portugiesischen Festland. Die Urlauberinnen und Urlauber generierten insgesamt 9,6 Millionen Übernachtungen auf der Insel, was einem Wachstum von rund 95 Prozent im Vergleich zu 2021 entspricht – ein neuer Rekord auf der Insel. Entsprechend groß ist die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismussektors. 35 Prozent des BIP auf Madeira werden durch den Tourismus erwirtschaftet.
 
Managementplan für die nächsten fünf Jahre
 
Trotz dieser positiven Bilanz will Tourismusminister Eduardo Jesus auf die Bremse treten. Denn Madeira soll eine Qualitätsdestination bleiben und nicht durch ungebremstes Wachstum in den Massentourismus abrutschen. Eine Maßnahme seines Managementplans sieht deshalb vor, dass bestehende Beherbergungsbetriebe nur noch maximal 40.000 Betten anbieten dürfen. Neue Hotels erhalten nur dann eine Genehmigung, wenn sie die Obergrenze von 80 Zimmern beziehungsweise 160 Betten nicht überschreiten.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.