Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Madrid: Museum-Großprojekt nach 25 Jahren fertiggestellt

München, 08.06.2023 | 10:34 | spi

Die Galería de las Colecciones Reales in Madrid eröffnet am 28. Juni 2023. Nach 25 Jahren ist das Großprojekt in der spanischen Hauptstadt fertiggestellt. In der Galerie werden unter anderem die königlichen Schätze präsentiert, aber auch Kunstwerke und archäologische Funde. Die Patrimonio Nacional, die spanische Verwaltungsbehörde der königlichen Besitztümer, betont, dass die Galería de las Colecciones das wichtigste Museumprojekt der letzten Jahrzehnte darstelle. Kunst- und Geschichtsinteressierte können die Galerie von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr besuchen. Sonntags und an öffentlichen Feiertagen ist das Museum von 10 bis 19 Uhr geöffnet.


Galería de las Colecciones Reales Madrid
Die Galería de las Colecciones Reales in Madrid ist ein architektonisches Juwel. © Patrimonio Nacional
Allein das Gebäude erhielt bereits zahlreiche internationale architektonische Auszeichnungen. Es reicht von den Gärten des Campo del Moro bis zum Armería-Platz und schmiegt sich der historischen Umgebung harmonisch an. Besuchende können die Galerie über zwei Eingänge betreten: Vom Platz auf Höhe des Königspalastes und von der Cuesta de la Vega. Ab diesen Sommer soll die Galería de las Colecciones Reales als Zentrum für die Kulturarbeiten der Patrimonio Nacional dienen.
 
Auf drei Stockwerken Kunst und Geschichte erleben
 
Besucherinnen und Besucher, die über den Armería-Platz eintreten, finden sich im ersten Raum der Ausstellung wieder. Dieser ist der Habsburger Herrschaft gewidmet und zeigt mittelalterliche Wandteppiche, Waffen und Rüstungen auf einer Stufe mit Kunstwerken von Bosch, Caravaggio, El Greco, Ribera, Titian und Velázquez. Ein Höhepunkt stellen die recht kürzlich entdeckten Überreste der Stadtmauer von Madrid dar. Sie stammen aus dem 9. Jahrhundert, als die Stadt unter maurischer Herrschaft stand. Der archäologische Fund war so wichtig, dass sogar die Eröffnung der gesamten Galerie verschoben wurde.
 
Über das Haus Bourbon und freie Ausstellungen
 
Das mittlere Stockwerk ist dem Haus Bourbon gewidmet. Von 1700 bis heute herrschen die Töchter und Söhne des Adelsgeschlechts über Spanien. Neben den royalen Besitztümern finden sich auf dieser Etage Werke von Goya, Maella, Mengs, Paret und Tiepolo. Außerdem präsentiert sich dort die Galería de las Colecciones Reales und die Patrimonio Nacional als Institution selbst. Das letzte Stockwerk, das über den Campo del Moro zugänglich ist, beherbergt in Zukunft temporäre Ausstellungen auf einer dynamischen, offenen Fläche.

Weitere Nachrichten über Reisen

Reisepass
20.06.2024

Tunesien: Reisepass ab 2025 für Einreise verpflichtend

Das tunesische Fremdenverkehrsamt hat mitgeteilt, dass ab Januar 2025 für die Einreise nach Tunesien ein Reisepass erforderlich ist. Im kommenden Jahr tritt auch eine neue Hotelsteuer in Kraft.
Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.