Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malaysia: Insel Langkawi öffnet für Touristen ohne Quarantäne

München, 25.10.2021 | 16:11 | soe

Malaysia geht den ersten Schritt in Richtung einer touristischen Wiederöffnung. Ab Mitte November soll die Insel Langkawi wieder von ausländischen Urlaubern ohne Quarantäne besucht werden dürfen, sofern diese vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind und weitere Bedingungen erfüllen. Ob auch Deutschland zu den Ländern gehört, die von der Reiseblase profitieren, ist derzeit noch unklar.


Traumstrand in Malaysia
Malaysia öffnet die Insel Langkawi ab dem 15. November quarantänefrei für ausländische Touristen.
Nach Informationen des Touristik-Nachrichtenportals Tourexpi soll die Urlaubsinsel Langkawi vom 15. November an wieder für internationale Besucher zugänglich sein, jedoch nicht für alle Länder. Aus welchen Staaten konkret quarantänefrei eingereist werden darf, soll noch bekanntgegeben werden. Die Nachricht des touristischen Pilotprojekts verkündete Malaysias Premierminister Ismail Sabri Yakoob am 22. Oktober. Für den Inlandstourismus hatte sich Langkawi bereits Mitte September wieder geöffnet.
 
Einreisebedingungen nach Langkawi
 
Auch wenn die Liste der erlaubten Abreiseländer noch nicht verlautbart wurde, gaben die malaysischen Behörden bereits einige vorgesehene Rahmenbedingungen für die Einreisenden bekannt. So müssen diese vollständig geimpft sein, minderjährige Kinder sollen von ihren Eltern begleitet werden. Zudem ist ein Mindestaufenthalt von drei Tagen auf Langkawi vorgeschrieben. Zusätzlich zum Nachweis des Impfschutzes wird ein negativer PCR-Test gefordert, welcher zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 72 Stunden ist. Darüber hinaus haben die Touristen eine Krankenversicherung über mindestens 80.000 US-Dollar nachzuweisen.
 
Corona-Lage in Malaysia
 
Malaysia meldet seit Anfang September stetig sinkende Infektionszahlen, nachdem das Land die bislang stärkste Pandemiewelle erfolgreich unter Kontrolle gebracht hatte. Mit Stand zum 25. Oktober wird die Sieben-Tage-Inzidenz mit 125,2 angegeben, mehr als 72 Prozent der Bevölkerung gilt als vollständig geimpft. Das Robert Koch-Institut stuft Malaysia bislang noch als Corona-Hochrisikogebiet ein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.