Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

München, 13.05.2024 | 10:42 | sei

Mallorca verbietet den Alkoholkonsum an der Playa de Palma. Künftig dürfen Bier, Sangria und andere alkoholische Getränke nicht mehr an dem als Partymeile bekannten Stadtstrand konsumiert werden, auch in Magaluf ist das Alkoholtrinken auf offener Straße verboten. Damit wollen die Behörden die Bekämpfung des ausufernden Partytourismus wiederaufnehmen.


Strand Alkohol
Ein Bild der Vergangenheit: Das Trinken von Alkohol ist an der Playa de Palma ab sofort verboten.
Bereits seit längerer Zeit sind öffentliche Trinkgelage den mallorquinischen Behörden ein Dorn im Auge. Vor der Corona-Pandemie wurden deshalb erste Maßnahmen in die Wege geleitet, welche durch den jahrelangen Ausnahmezustand und ausbleibenden Tourismus jedoch zunächst nicht strikt durchgesetzt wurden. So war es seit 2020 offiziell verboten, in Gruppen auf offener Straße zu trinken – dabei war die Gruppengröße jedoch nicht klar definiert. Sie spielt auch künftig keine Rolle, denn fortan ist der Alkoholkonsum im öffentlichen Raum und speziell an zahlreichen Strandabschnitten generell verboten.
 
Alkoholverbot auch am Strand auf Ibiza
 
Neben der Playa de Palma und dem Strand von Magaluf umfassen die strengeren Regeln auch die Bucht von Sant Antoni de Portmany auf der Nachbarinsel Ibiza. Bekanntgegeben wurde die Gesetzesverschärfung am 10. Mai, sie trat zwei Tage später mit der Veröffentlichung im mallorquinischen Amtsblatt am 12. Mai in Kraft. Wer sich nun nicht daran hält und am Strand oder an öffentlichen Plätzen mit alkoholischen Getränken erwischt wird, muss mit einem Bußgeld zwischen 500 und 1.500 Euro rechnen. Ausgenommen von dem öffentlichen Trinkverbot sind jedoch die Freisitze von Bars und Restaurants sowie Hotels.
 
Weitere Benimmregeln auf Mallorca
 
Abgesehen vom strengeren Alkoholverbot bleiben zahlreiche Bestimmungen des Dekrets von 2020 in Kraft. So müssen Ladengeschäfte, in denen Alkohol verkauft wird, an der Playa de Palma sowie in den weiteren definierten Zonen zwischen 21:30 Uhr abends und 8 Uhr morgens schließen. Es ist ihnen zudem verboten, alkoholische Getränke in den Auslagen auszustellen. Die Touristen und Touristinnen selbst dürfen auch weiterhin nicht auf Hotelbalkonen umherklettern. Bei dieser als Balconing bekannten Aktivität kam es immer wieder zu schweren Unfällen.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
06.05.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.