Sie sind hier:

Mallorca: Ballermann 6 heißt nun Beach Club Six

München, 21.03.2017 | 11:15 | mja

Seit vergangenem Wochenende erstrahlt der berühmt-berüchtigte Ballermann 6 im neuen Glanz und hat obendrein noch einen anderen Namen erhalten. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, heißt der Party-Kiosk an der Playa de Palma nun Beach Club Six. Die schickere Optik soll Saufgelagen entgegenwirken.


Alkohol-Flaschen-Jugendlicher
Um dem Saufgelage entgegenzuwirken, erhielt der Ballermann 6 einen neuen Anstrich.
Statt Alu-Silber glänzt der einstige Ballermann 6 seit Kurzem in Petrolgrün und auch die Tische wurden farblich dazu abgestimmt. „Von den Leuten, die hier sind, haben wir allerdings positive Reaktionen bekommen", sagte Barkeeper Manolo. Zuvor wurden bereits 15 andere Strandbars umgestaltet. Mit dem neuen Look wollen die mallorquinischen Behörden der berühmten Playa ein neues und qualitativ hochwertiges Aussehen geben, um so bei den Anwohnern zu punkten.

Zudem werden immer mehr historische Bauten in der Innenstadt von Palma zu kleinen Boutiquehotels umgebaut. In den kommenden Monaten soll es fünf Neueröffnungen in der Hauptstadt der Baleareninsel geben. Laut Mallorca Zeitung stehen die Bau- und Restaurierungsprojekte kurz vor der Fertigstellung. Außerdem will Palma seine Stadt vor allem für Fußgänger sicherer gestalten. Dafür will die mallorquinische Verwaltung mit mehr Radarfallen und Blitzampeln Temposünder bestrafen.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.
Stopp-Schild
24.03.2020

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

Spanien, Kuba und Hongkong haben ihre Grenzen für Ausländer geschlossen. Personen ohne Aufenthaltsberechtigung dürfen für 14 beziehungsweise 30 Tage nicht mehr einreisen.
Freizeitparks: Achterbahnfahrten sind inklusive - doch Übernachtungen in parkeigenen Hotels sind teuer.
20.03.2020

Freizeitparks in Deutschland verschieben Saisonstart

Veranstaltungen sind abgesagt, soziale Kontakte sollen reduziert werden: Wegen der Corona-Krise sind nun auch die deutschen Freizeitparks gezwungen, ihren Saisonstart zu verschieben.