Sie sind hier:

Mallorca sperrt Zufahrt zum Kap Formentor

München, 26.04.2017 | 09:53 | hze

Mallorca-Reisende können bald eine Sehenswürdigkeit weniger mit dem Auto anfahren. Wie die Mallorca Zeitung am Dienstag in ihrer Onlineausgabe berichtet, haben Inselrat und die zuständige Gemeinde Pollença bekanntgegeben, dass die Straße zum Kap Formentor ab Sommer 2018 für Autos gesperrt wird. Auch die Zufahrt zu anderen, stark frequentierte Touristenattraktionen, steht demnach auf dem Prüfstand.


Mallorca Kap Formentor
Die Zufahrt zum Kap Formentor auf Mallorca ist ab 2018 nur noch mit Bus möglich.
Da es auf der schmalen, im Sommer jedoch stark befahrenen Zufahrtsstraße häufig zu Staus und Unfällen kommt, sollen künftig nur noch Busse zum Leuchtturm am Kap Formentor fahren. Hierfür wird in Port de Pollença eigens eine Busstation errichtet. Ausnahmeregelungen, etwa für Personen mit Behinderungen, sind laut Miquel Àngel March, Bürgermeister von Pollença, jedoch möglich. Andere Sehenswürdigkeiten an der Ma-2210 und der Carrer Zona Formentor, wie der Aussichtspunkt Sa Creueta, der Strand und das Hotel von Formentor sowie Cala Figuera, können weiterhin mit dem Auto angefahren werden.

Zudem kündigte die Infrastruktur-Dezernentin des Inselrats Mercedes Garrido in einem Radiointerview an, man werde auch das Verkehrsaufkommen anderer Touristen-Hot-Spots analysieren. So soll etwa die Zahl der Reisebusse zum Torrent de Pareis bei Sa Calobra auf maximal 35 pro Tage begrenzt werden. Damit führt die Regierung ihren Kurs gegen die überfüllten Straßen auf der Insel weiter fort. Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass auf Mallorca eine Ökosteuer auf Mietwagen geplant ist. Sie soll die Zahl der Leihfahrzeuge eingrenzen und zusätzliches Geld in die Kassen der Kommunen spülen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.
Barcelona und Umgebung
08.07.2020

Spanien: Katalonien führt Maskenpflicht im Freien ein

Die spanische Region Katalonien hat eine Verschärfung der Maskenpflicht beschlossen. Der Mund-Nase-Schutz muss dann nahezu überall getragen werden, auch unter freiem Himmel.
Irland: Cliffs of Moher
07.07.2020

Irland verschiebt Einreise-Lockerungen auf 20. Juli

Irland hat die Öffnung der Grenzen und die Lockerung der Einreisebestimmungen um knapp zwei Wochen verschoben. Nun soll eine Einreise voraussichtlich ab 20. Juli vereinfacht möglich sein.
Die Altstadt von Zürich
07.07.2020

Schweiz führt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ein

Die Schweizer Behörden haben erstmalig seit Ausbruch der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr eingeführt. Sie gilt neuerdings auch auf Flügen der Airline Swiss.
Malediven-Nord-Male-Atoll
07.07.2020

Einreise auf die Malediven ab 15. Juli wieder möglich

Eine Einreise auf die Malediven ist ab Mitte Juli wieder möglich. Der Inselstaat plant strenge Kontrollen, um die Öffnung für Touristen zu gewährleisten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.