Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Mallorca sperrt Zufahrt zum Kap Formentor

München, 26.04.2017 | 09:53 | hze

Mallorca-Reisende können bald eine Sehenswürdigkeit weniger mit dem Auto anfahren. Wie die Mallorca Zeitung am Dienstag in ihrer Onlineausgabe berichtet, haben Inselrat und die zuständige Gemeinde Pollença bekanntgegeben, dass die Straße zum Kap Formentor ab Sommer 2018 für Autos gesperrt wird. Auch die Zufahrt zu anderen, stark frequentierte Touristenattraktionen, steht demnach auf dem Prüfstand.


Mallorca Kap Formentor
Die Zufahrt zum Kap Formentor auf Mallorca ist ab 2018 nur noch mit Bus möglich.
Da es auf der schmalen, im Sommer jedoch stark befahrenen Zufahrtsstraße häufig zu Staus und Unfällen kommt, sollen künftig nur noch Busse zum Leuchtturm am Kap Formentor fahren. Hierfür wird in Port de Pollença eigens eine Busstation errichtet. Ausnahmeregelungen, etwa für Personen mit Behinderungen, sind laut Miquel Àngel March, Bürgermeister von Pollença, jedoch möglich. Andere Sehenswürdigkeiten an der Ma-2210 und der Carrer Zona Formentor, wie der Aussichtspunkt Sa Creueta, der Strand und das Hotel von Formentor sowie Cala Figuera, können weiterhin mit dem Auto angefahren werden.

Zudem kündigte die Infrastruktur-Dezernentin des Inselrats Mercedes Garrido in einem Radiointerview an, man werde auch das Verkehrsaufkommen anderer Touristen-Hot-Spots analysieren. So soll etwa die Zahl der Reisebusse zum Torrent de Pareis bei Sa Calobra auf maximal 35 pro Tage begrenzt werden. Damit führt die Regierung ihren Kurs gegen die überfüllten Straßen auf der Insel weiter fort. Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass auf Mallorca eine Ökosteuer auf Mietwagen geplant ist. Sie soll die Zahl der Leihfahrzeuge eingrenzen und zusätzliches Geld in die Kassen der Kommunen spülen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Havanna_Kuba
26.02.2021

Kuba ist Risikogebiet: Das gilt jetzt für Urlauber

Kuba gilt ab dem 28. Februar wieder als Corona-Risikogebiet. Was Urlauber und Reiserückkehrer jetzt beachten müssen, erfahren Sie hier.
Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.