Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Zentrum von Manacor wird Fußgängerzone

München, 05.03.2021 | 09:16 | cge

Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird fußgängerfreundlicher. Ab dem 15. März sollen 67 Straßen im Innenstadtbereich für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Diese sind dann nur noch für Fußgänger, Fahrradfahrer und Elektrorollerfahrer nutzbar. Erkennbar gemacht wird die verkehrsberuhigte Zone (ZPR) durch magentarote Schilder.


Spanien: Mallorca Es Trenc
Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird autofrei.
Die Verwaltung der Stadt im Osten Mallorcas hofft, dass sich durch die Einführung der Zone mehr Menschen umweltfreundlich durch das Zentrum Manacors bewegen. Durch die Größe der Stadt ist es problemlos möglich, vom Zentrum zu Fuß, auf dem Rad oder mit einem Elektroroller in jeden Teil der Stadt zu kommen.
 
Sonderregelung für Anwohner

Für Anwohner der Innenstadt gilt hingegen eine Sonderregelung. Sie können auch weiterhin mit ihrem Auto durch das Stadtzentrum fahren, dürfen jedoch die maximale Fahrgeschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde nicht überschreiten. Für die Fahrt durch die Innenstadt muss außerdem eine gesonderte Erlaubnis beim Rathaus eingeholt werden. Die örtliche Polizei kontrolliert diese mithilfe eines speziellen QR-Codes. Unterstützt werden die Überprüfungen in den kommenden Monaten durch Überwachungskameras an den Eingängen der Fußgängerzone. Lieferfahrzeuge und Seniorentransporte können ebenfalls vom Verbot ausgenommen werden. Porto Cristo und S’Illot, die auch zur Gemeinde Manacor gehören, sollen im kommenden Jahr ähnliche verkehrsberuhigte Zonen erhalten.
 
Auch in Palma neue Fußgängerzonen

In Mallorcas Hauptstadt Palma sollen im Stadtviertel Santa Eulàlia ebenfalls neue Fußgängerzonen entstehen. Ab Mitte März dürfen in den Straßen Fideus, Minyones und Pes del Formatge weder Autos noch Motorräder fahren. Laut Mallorca Magazin stehen jedoch die Anwohner des Altstadtviertels nicht hinter diesen Plänen, da für das Parken der Fahrzeuge keine Alternativen vorgesehen sind und vor allem älteren Menschen so schlechter zu ihren Wohnhäusern gelangen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.