Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Zentrum von Manacor wird Fußgängerzone

München, 05.03.2021 | 09:16 | cge

Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird fußgängerfreundlicher. Ab dem 15. März sollen 67 Straßen im Innenstadtbereich für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Diese sind dann nur noch für Fußgänger, Fahrradfahrer und Elektrorollerfahrer nutzbar. Erkennbar gemacht wird die verkehrsberuhigte Zone (ZPR) durch magentarote Schilder.


Spanien: Mallorca Es Trenc
Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird autofrei.
Die Verwaltung der Stadt im Osten Mallorcas hofft, dass sich durch die Einführung der Zone mehr Menschen umweltfreundlich durch das Zentrum Manacors bewegen. Durch die Größe der Stadt ist es problemlos möglich, vom Zentrum zu Fuß, auf dem Rad oder mit einem Elektroroller in jeden Teil der Stadt zu kommen.
 
Sonderregelung für Anwohner

Für Anwohner der Innenstadt gilt hingegen eine Sonderregelung. Sie können auch weiterhin mit ihrem Auto durch das Stadtzentrum fahren, dürfen jedoch die maximale Fahrgeschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde nicht überschreiten. Für die Fahrt durch die Innenstadt muss außerdem eine gesonderte Erlaubnis beim Rathaus eingeholt werden. Die örtliche Polizei kontrolliert diese mithilfe eines speziellen QR-Codes. Unterstützt werden die Überprüfungen in den kommenden Monaten durch Überwachungskameras an den Eingängen der Fußgängerzone. Lieferfahrzeuge und Seniorentransporte können ebenfalls vom Verbot ausgenommen werden. Porto Cristo und S’Illot, die auch zur Gemeinde Manacor gehören, sollen im kommenden Jahr ähnliche verkehrsberuhigte Zonen erhalten.
 
Auch in Palma neue Fußgängerzonen

In Mallorcas Hauptstadt Palma sollen im Stadtviertel Santa Eulàlia ebenfalls neue Fußgängerzonen entstehen. Ab Mitte März dürfen in den Straßen Fideus, Minyones und Pes del Formatge weder Autos noch Motorräder fahren. Laut Mallorca Magazin stehen jedoch die Anwohner des Altstadtviertels nicht hinter diesen Plänen, da für das Parken der Fahrzeuge keine Alternativen vorgesehen sind und vor allem älteren Menschen so schlechter zu ihren Wohnhäusern gelangen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.