Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Zentrum von Manacor wird Fußgängerzone

München, 05.03.2021 | 09:16 | cge

Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird fußgängerfreundlicher. Ab dem 15. März sollen 67 Straßen im Innenstadtbereich für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Diese sind dann nur noch für Fußgänger, Fahrradfahrer und Elektrorollerfahrer nutzbar. Erkennbar gemacht wird die verkehrsberuhigte Zone (ZPR) durch magentarote Schilder.


Spanien: Mallorca Es Trenc
Das Zentrum von Manacor auf Mallorca wird autofrei.
Die Verwaltung der Stadt im Osten Mallorcas hofft, dass sich durch die Einführung der Zone mehr Menschen umweltfreundlich durch das Zentrum Manacors bewegen. Durch die Größe der Stadt ist es problemlos möglich, vom Zentrum zu Fuß, auf dem Rad oder mit einem Elektroroller in jeden Teil der Stadt zu kommen.
 
Sonderregelung für Anwohner

Für Anwohner der Innenstadt gilt hingegen eine Sonderregelung. Sie können auch weiterhin mit ihrem Auto durch das Stadtzentrum fahren, dürfen jedoch die maximale Fahrgeschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde nicht überschreiten. Für die Fahrt durch die Innenstadt muss außerdem eine gesonderte Erlaubnis beim Rathaus eingeholt werden. Die örtliche Polizei kontrolliert diese mithilfe eines speziellen QR-Codes. Unterstützt werden die Überprüfungen in den kommenden Monaten durch Überwachungskameras an den Eingängen der Fußgängerzone. Lieferfahrzeuge und Seniorentransporte können ebenfalls vom Verbot ausgenommen werden. Porto Cristo und S’Illot, die auch zur Gemeinde Manacor gehören, sollen im kommenden Jahr ähnliche verkehrsberuhigte Zonen erhalten.
 
Auch in Palma neue Fußgängerzonen

In Mallorcas Hauptstadt Palma sollen im Stadtviertel Santa Eulàlia ebenfalls neue Fußgängerzonen entstehen. Ab Mitte März dürfen in den Straßen Fideus, Minyones und Pes del Formatge weder Autos noch Motorräder fahren. Laut Mallorca Magazin stehen jedoch die Anwohner des Altstadtviertels nicht hinter diesen Plänen, da für das Parken der Fahrzeuge keine Alternativen vorgesehen sind und vor allem älteren Menschen so schlechter zu ihren Wohnhäusern gelangen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.
Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.