Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Roter Blitz fährt nicht vor Sommer

München, 18.02.2021 | 11:38 | sei

Die bei Mallorca-Urlaubern beliebte Sóller-Bahn, auch als „Roter Blitz“ bekannt, wird in dieser Saison nicht vor Juni den Betrieb aufnehmen. Das bestätigte der Bahnchef Óscar Mayol gegenüber der Mallorcazeitung. Durch die nach wie vor angespannte Pandemie-Lage befinden sich derzeit kaum Touristen auf der Insel, sodass sich das Geschäft mit dem historischen Zug wirtschaftlich noch nicht lohnt.


Mallorca Roter Blitz Soller Bahn
Der "Rote Blitz" auf Mallorca nimmt 2021 wohl erst im Juni den Betrieb auf.
Normalerweise verkehrt der „Rote Blitz“ ganzjährig auf der Strecke zwischen Palma de Mallorca und der Gemeinde Sóller im Nordwesten der Insel. Während des Winters wird die Frequenz reduziert. Im November 2020 musste der Fahrbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie jedoch vorerst ganz eingestellt werden. Seither steht die historische Inselbahn still. Daran wird sich nach Aussage des Betreibers auch vor Juni nichts ändern. So lange wird der Beginn der diesjährigen Urlaubssaison wohl mindestens noch auf sich warten lassen, ohne die sich das Betreiben der Sóller-Bahn nicht rentiert. Mayol stellte jedoch in Aussicht, bei einer unerwarteten früheren Lockerung auch kurzfristig starten zu können.
 
Im Schneckentempo von Palma nach Sóller
 
Für die 27,3 Kilometer lange Fahrstrecke benötigt der seit 1912 verkehrende Zug mit den charakteristischen roten Holzwaggons rund eine Stunde, weshalb ihm von Urlaubern der scherzhaft gemeinte Spitzname „Roter Blitz“ verliehen wurde. Dabei ist jedoch für viele Fahrgäste der Weg das Ziel: Die Sóller-Bahn passiert auf ihrer Fahrt malerische Orangenplantagen und Zitronenhaine, außerdem kleine Inseldörfer sowie sehenswerte Landschaften des Tramuntana-Gebirges. Gestartet wird die Bahnfahrt traditionell mit drei Glockenschlägen, einem Hupsignal sowie einem Pfiff an der Plaça Espanya in Palma, Endstation ist Sóller.
 
Corona-Lage auf Mallorca
 
Mallorca verzeichnet derzeit sinkende Fallzahlen und hat mit vorsichtigen Lockerungen der Corona-Maßnahmen begonnen. So dürfen die Kaufhäuser und Schwimmbäder wieder öffnen, gastronomische Betriebe bleiben jedoch weiterhin geschlossen. Nach Einschätzung des balearischen Gesundheitsministeriums werden inzwischen rund 40 Prozent aller neuen Infektionsfälle auf Mallorca von der mutierten, zuerst in Großbritannien nachgewiesenen Virusvariante ausgelöst. Die Verbreitung der mutierten Erreger lässt die Behörden nur zurückhaltende Voraussagen über eine Wiederbelebung des Tourismus treffen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.