Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca erwartet heftiges Unwetter

München, 10.09.2019 | 09:30 | soe

In Spanien wird es ungemütlich: Für Dienstag und Mittwoch (10. und 11. September) sind auf der Baleareninsel starke Gewitter mit massiven Regenfällen und heftigen Windböen angekündigt. Auch an der gesamten spanischen Mittelmeerküste kann es zu möglicherweise gefährlichen Witterungsbedingungen kommen, die zu Sturmfluten und Erdrutschen führen können. An den Flughäfen Barcelona und Palma de Mallorca wurde der Flugbetrieb eingeschränkt.


Hagelsturm und Haus
Auf Mallorca muss am Dienstag und Mittwoch mit Gewitter und heftigen Regenfällen gerechnet werden.
Sowohl in der katalanischen Hauptstadt als auch auf Mallorca kommt es derzeit zu teils starken Verspätungen bei den ankommenden Maschinen, da die Zahl der Landungen in Erwartung der Wetterbedingungen eingeschränkt wurde. Auf der Baleareninsel gilt für Dienstag und Mittwoch die Wetterwarnstufe Orange, welche die Bevölkerung auf plötzlich auftretenden Gewittern, Sturmböen, Starkregen und Hagel vorbereitet. Einheimische und Touristen sollten auf Wassersport oder Ausflüge in Bergregionen verzichten und auch unnötige Autofahrten vermeiden.
 
Für Barcelona hat der spanische Wetterdienst sogar Warnstufe rot verhängt, auch auf Mallorca ist eine weitere Zuspitzung der Wetterlage nicht auszuschließen. Im Freien droht dann Gefahr durch Erdrutsche, die Straßen unpassierbar machen, sowie durch aus den Bergen ins Tal stürzende Flutwellen. Meteorologen rechnen mit Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern und mit bis zu drei Meter hohem Wellengang.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.