Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Malta verhängt Lockdown ab 11. März

München, 12.03.2021 | 09:14 | rpr

Aufgrund einer hohen Zahl an Corona-Neuinfektionen befindet sich Malta seit Donnerstag, dem 11. März, erneut im Lockdown. Wie aus Informationen des Auswärtigen Amtes hervorgeht, bleiben bis vorerst 11. April 2021 gastronomische Einrichtungen, nicht-lebensnotwenige Geschäfte sowie kulturelle und sportliche Stätten geschlossen. Die Einreise aus Deutschland ist jedoch weiterhin unter Beachtung bestimmter Corona-Auflagen erlaubt.


Das blaue Fenster von Malta
Seit 11. März 2021 befindet sich Malta erneut in einem Lockdown.
Der Lockdown im Inselstaat südlich von Sizilien zieht erneut verschärfte Maßnahmen nach sich. Demnach müssen gastronomische Betriebe wie Bars, Restaurants und Cafés schließen, Take-Away-Dienstleistungen sind allerdings weiterhin gestattet. Auch Friseure, Barbiere und Schönheitssalons dürfen ihre Leistungen aktuell nicht mehr anbieten, das Gleiche gilt für nicht-lebensnotwendige Geschäfte. Weiterhin müssen auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Museen, Theater, Sportstudios und Schwimmbäder ihren Betrieb einstellen. Im öffentlichen Raum dürfen maximal vier Personen zusammenfinden, in privaten Räumen sind höchsten vier verschiedene Haushalte gestattet.
 
Corona-Lage in Malta
 
Die Corona-Lage in Malta gilt weiterhin als angespannt. Allein in den vergangenen zwei Wochen wurde vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) zwischen dem 22. Februar und 7. März ein 14-Tage-Inzidenzwert von 751 pro 100.000 Einwohner gemeldet. Seit dem 28. Februar wird Malta aufgrund der hohen Infektionszahlen vom Robert Koch-Institut als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen. Demzufolge müssen sich Einreisende aus Malta an strengere Regeln halten.
 
Einreise nach Malta
 
Malta gestattet die Einreise aktuell nur für ausländische Reisende aus sogenannten Korridorländern, wozu Deutschland zählt. Voraussetzung ist allerdings, dass sich einreisende Personen in den vorangegangenen 14 Tagen nicht in einem anderen Staat aufgehalten haben, was schriftlich bestätigt werden muss. Weiterhin muss vor Abreise grundsätzlich ein Public Health Travel Declaration Form sowie ein Passenger Locator Form ausgefüllt werden, welche bei der Einreise in gedruckter Form vorzulegen sind. Ebenso besteht eine Corona-Testpflicht: Vor Abflug muss ein maximal 72 Stunden alter, negativer PCR-Test vorgelegt werden. Sollten Einreisende über keinen Test verfügen, kann eine Quarantäne angeordnet werden. Am Flughafen werden bei ankommenden Passagieren zusätzlich Temperaturmessungen durchgeführt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.
Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.