Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malta eröffnet drei neue Tauchplätze

München, 04.09.2020 | 09:11 | sei

Malta macht die Unterwasserwelt vor seinen Küsten um drei Attraktionen reicher. Ab sofort sind drei gesunkene Flugzeugwracks, die in den 1940er Jahren vor Malta abstürzten, für Taucher zugänglich. Nach einem Bericht des Touristikportals Tourexpi handelt es sich um zwei amerikanische Maschinen sowie ein deutsches Flugzeug.


Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
Vor der Küste Maltas gibt es drei neue Tauchplätze zu erkunden (Symbolfoto).
Die amerikanischen Flugzeuge sind eine B24 Liberator und eine Douglas A-1 Skyraider, bei der deutschen Maschine handelt es sich um eine Junkers Ju88. Der umgebende Meeresgrund ist felsig und das Gebiet hat keine Gezeiten, weshalb sich Tauchsportler über sehr gute Sichtweiten unter Wasser freuen können. Da die maltesischen Küsten seit vielen Jahrhunderten als Seefahrerziel bekannt sind, gibt es dort inzwischen ein reiches historisches Unterwassererbe zu entdecken. Die Tauchreviere halten bereits ab zwölf Metern Tiefe Sehenswürdigkeiten bereit und können so auch von Anfängern erkundet werden.
 
Durch eine weitere Neuheit kann die maltesische Unterwasserwelt sogar trockenen Fußes bestaunt werden. Die neue Online-Plattform „The Virtual Museum: Underwater Malta“ bietet einen virtuellen Rundgang durch verschiedene Unterwasser-Highlights wie gesunkene Schiffe und Flugzeuge oder viktorianische Kanonen, die in bis zu 110 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund liegen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.