Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Marokko: Lockerung der Corona-Maßnahmen seit 4. Oktober

München, 06.10.2021 | 11:02 | soe

In Marokko gelten seit dem 4. Oktober gelockerte Corona-Maßnahmen. Wie das internationale Nachrichtenportal Garda berichtet, wurde unter anderem der Beginn der nächtlichen Ausgangssperre um zwei Stunden nach hinten geschoben. Sie greift nun täglich erst ab 23 Uhr und endet um 5 Uhr am Folgetag.


Blick über die Dächer von Marrakesch
Marokko hat zum 4. Oktober mehrere Corona-Maßnahmen im Land gelockert.
Zusätzlich zu den gelockerten nächtlichen Ausgangsbeschränkungen dürfen in Marokko seit dieser Woche auch mehrere Dienstleister und Einrichtungen wieder mit höherer Kapazitätsauslastung arbeiten. So ist es beispielsweise Restaurants und Cafés erlaubt, bis zu 50 Prozent ihrer Plätze zu besetzen. Die gleiche Regelung gilt für öffentliche Bäder sowie Fitnessstudios. Im öffentlichen Nahverkehr ist wieder eine Auslastung von bis zu 75 Prozent gestattet. Zudem wurden die Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit innerhalb Marokkos gelockert, jedoch nur für geimpfte Personen sowie Reisende mit behördlicher Genehmigung.
 
Einreise aus Deutschland nach Marokko
 
Die Einreise nach Marokko ist aus Ländern, die der nordafrikanische Staat auf seiner Liste A führt, unabhängig von der Staatsangehörigkeit des Reisenden erlaubt. Aktuell befindet sich auch Deutschland auf dieser Liste. Für den Grenzübertritt benötigen Personen mit vollständigem Corona-Impfschutz nur einen entsprechenden Nachweis, der möglichst mit einem QR-Code versehen sein sollte. Genesene sowie nicht geimpfte Reisende müssen das negative Ergebnis eines PCR-Tests vorweisen, der nicht früher als 48 Stunden vor dem Boarding erfolgt sein darf. Bei der Einreise ist darüber hinaus eine elektronische Gesundheitserklärung auszufüllen. Zu beachten ist außerdem, dass die Reiseverbindungen von und nach Marokko derzeit noch eingeschränkt sind und mehrheitlich durch Sonderflüge und -fähren abgedeckt werden.
 
Corona-Lage in Marokko
 
Marokko hatte sich im Laufe der Corona-Pandemie einen Ruf als Impf-Vorreiter des afrikanischen Kontinents erworben. Aktuell gelten mehr als 52 Prozent der Bevölkerung als vollständig gegen das Coronavirus immunisiert, wenigstens eine Dosis haben rund 62 Prozent der Marokkaner erhalten (Stand zum 2. Oktober). Die während des Sommers angestiegenen Fallzahlen haben inzwischen wieder ein sehr niedriges Niveau erreicht, mit Stand zum 6. Oktober liegt Marokkos Sieben-Tage-Inzidenz bei 14,3. Das Robert Koch-Institut, welches neben den gemeldeten Infektionszahlen auch Kriterien wie die Testanzahl und Zuverlässigkeit der Daten berücksichtigt, stuft Marokko derzeit noch als Corona-Hochrisikogebiet ein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
02.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.
Einreise Visa Visum Pass
02.02.2023

Katar: Einreise nur noch mit katarischer Krankenversicherung möglich

Die Einreise nach Katar ist ab sofort nur noch mit einer katarischen Krankenversicherung möglich. Reisende können sich erst nach Versicherungsabschluss ein Besuchsvisum ausstellen lassen.
Großbritannien England London
01.02.2023

Großbritannien: Streik sorgt für erhebliche Beeinträchtigungen

In Großbritannien sorgt einer der größten Streiks seit Jahrzehnten für massive Einschränkungen. Neben Zugausfällen müssen Reisende mit erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzkontrolle rechnen.
Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.