Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mauritius verkürzt Quarantäne für geimpfte Urlauber

München, 26.08.2021 | 09:32 | rpr

Mauritius lockert die Corona-Auflagen für ausländische Touristen. Wie das Nachrichtenmagazin Reise vor9 berichtet, müssen sich geimpfte Touristen ab dem 1. September nur noch für sieben anstatt 14 Tage in einem sogenannten „COVID-19 Safe Hotel“ in Isolation begeben. Im Anschluss daran ist es geimpften Reisenden gestattet, den gesamten Inselstaat zu bereisen.


Mauritius
Ab dem 1. September verkürzt Mauritius die Quarantäne für geimpfte Reisende.
Bereits seit dem 15. Juli dieses Jahres gestattet die mauritische Regierung ausländischen Reisenden mit vollständigem Impfschutz einen Urlaub in dem Inselstaat – unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Demzufolge muss direkt nach Einreise eine Quarantäne in einem staatlich zertifiziertem „COVID-19 Safe Hotel“ absolviert werden, in deren Zeitraum jedoch die Annehmlichkeiten der Unterkunft wie Pool und Strandabschnitte genutzt werden dürfen. Aktuell beträgt die Isolationsdauer 14 Tage, ab dem 1. September soll diese im Zuge einer erfolgreich voranschreitenden Impfkampagne in Mauritius auf sieben verkürzt werden. Im Anschluss darf die Insel erst frei bereist werden, wenn sich ein an Tag sieben durchgeführter PCR-Test als negativ erweist. Bereits vor und während des Einreiseprozesses werden von ausländischen Touristen PCR-Tests gefordert.
 
Zweite Öffnungsphase ab Oktober in Planung
 
Ab Oktober dieses Jahres plant die mauritische Regierung, einen weiteren Öffnungsschritt für gegen das Coronavirus Geimpfte einzuläuten. Ab dann sollen diese keiner Quarantäne mehr unterliegen und dürfen die Insel direkt frei bereisen. Dennoch wird weiterhin ein maximal 72 Stunden alter, negativer PCR-Test vor Einreise gefordert. Auch ungeimpfte Touristen sollen ab dann einreisen dürfen. Diese müssen sich allerdings in eine 14-tägige Hotelquarantäne begeben, die im Zimmer verbracht werden muss.
 
Aktuelle Corona-Lage auf Mauritius
 
Nach Informationen der offiziellen Facebook-Seite der mauritischen Regierung wurden am 24. August 2021 327 neue Corona-Infektionen ohne Symptome gemeldet. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO beläuft sich die Zahl der vollständig gegen das Coronavirus Geimpften in Mauritius auf bislang 576.180 Personen, die Gesamteinwohnerzahl des Inselstaats beträgt rund 1,26 Millionen. Seitens des Robert Koch-Instituts wird Mauritius aktuell nicht als Hochrisikogebiet eingestuft. Demzufolge besteht für Reiserückkehrer nach Deutschland keine Quarantänepflicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.