Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

New York beendet Maskenpflicht in Innenräumen

München, 10.02.2022 | 10:23 | soe

New York verzeichnet sinkende Corona-Infektionszahlen. Daraufhin hat der Bundesstaat beschlossen, die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen sowie die bisher dort geltende Pflicht zum Nachweis einer Impfung aufzuheben. Unterdessen prüft die US-Regierung, ob auch landesweite Lockerungen der Pandemieregeln möglich sind.


Menschen auf Zebrastreifen in New York City
Im Bundesstaat New York gilt seit dem 10. Februar keine Maskenpflicht mehr in Innenräumen.
Kathy Hochul, Gouverneurin des US-Bundesstaates New York, lobte das Verhalten der Bevölkerung während der letzten Pandemiewelle. Da die New Yorker und New Yorkerinnen in den vergangenen Monaten das Richtige getan hätten, stünde die Region inzwischen anders da als noch Anfang Dezember 2021. Aus diesem Grund gilt ab dem 10. Februar keine Maskenpflicht mehr in öffentlichen Innenräumen, auch die Zugangsbeschränkung durch eine Impfnachweispflicht entfällt. Ausnahmen bilden jedoch Kliniken, Altersheime, Gefängnisse und Schulen. Zudem haben die einzelnen Städte und Bezirke des Bundesstaats die Möglichkeit, in ihrem jeweiligen Hoheitsgebiet weiterhin strengere Regeln anzuwenden.
 
Landesweite Lockerungen erwogen
 
Auch auf Bundesebene steht in den USA derzeit eine Lockerung der Corona-Beschränkungen zur Debatte. Nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerk Deutschland prüft das Weiße Haus Lockerungen, nachdem mehrere Bundesstaaten bereits mit regionalen Entscheidungen vorangeprescht waren. Konkrete Beschlüsse scheinen jedoch bislang nicht absehbar. So sprach die Direktorin der CDC, Centers for Disease Control and Prevention, von einer ermutigenden Entwicklung der Infektionslage, noch werde an neuen Vorgaben jedoch erst gearbeitet. Deshalb ändert sich auch an der offiziellen Empfehlung des CDC vorerst nichts, welche weiterhin in fast ganz Amerika das Tragen von Masken in Innenräumen vorsieht.
 
Corona-Lage in New York
 
In den vergangenen Monaten hatte die Regierung des Bundesstaates New York die dort geltenden Corona-Beschränkungen bereits schrittweise gelockert, im Zuge der sich verbreitenden Omikron-Mutante die Maskenpflicht in Innenräumen allerdings Ende vergangenen Jahres wiedereingeführt. Inzwischen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 250,3 und damit deutlich unter dem noch vor einem Monat gemessenen Wert von 3.071. Im ersten Pandemiejahr 2020 war New York das Corona-Zentrum innerhalb der USA und verzeichnete zahlreiche Todesopfer.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
04.03.2024

Bahnstreik ab Donnerstag sorgt für Chaos

Es zeichnete sich bereits ab: Ab Donnerstag wird bei der Deutschen Bahn erneut gestreikt. Es ist mit weitreichenden Auswirkungen im Fernverkehr zu rechnen.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
04.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge auf Nebenstrecke fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist eine Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus. Die Anreise ist dennoch möglich.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.