Sie sind hier:

New York City: Manhattan bekommt einen Stadtstrand

München, 06.02.2019 | 08:40 | soe

Die beliebte Metropole New York City erhält eine weitere Attraktion. Der zentrale Stadtteil Manhattan soll nach Plänen der Stadtverwaltung im kommenden Jahr am Hudson River mit einem Strand ausgestattet werden. Dieser soll öffentlich zugänglich sein, auf Badevergnügen im Fluss dürfen Touristen aber nicht hoffen.


New York Freiheitsstatue
Der New Yorker Stadtteil Manhattan erhält künftig einen Stadtstrand am Hudson River.
In der Nähe der charakteristischen Wolkenkratzer planen die Entwickler eine etwa 2,2 Hektar große Fläche, die von den Bewohnern und Besuchern New York Citys künftig als Stadtstrand genutzt werden kann. Angelegt wird der Strand im Laufe des Jahres 2021, die Eröffnung ist für 2022 geplant. Rund 900 Millionen US-Dollar möchte sich die Stadt das neue Großprojekt kosten lassen. Obwohl als Freizeit- und Naherholungsareal gedacht, wird es sich jedoch voraussichtlich nicht um einen Badestrand handeln. Selbst wenn die Wasserqualität des Hudson dies zuließe, wären die mitunter starken Strömungen im Fluss für Schwimmer zu gefährlich.
 
Der neue Strand ist eine weitere Maßnahme der New Yorker Verwaltung, um ihre Stadt lebenswerter und für Touristen noch attraktiver zu machen. So wurde schon Mitte 2018 der Central Park, die grüne Lunge der Metropole, für den Autoverkehr komplett gesperrt. Zuvor durften noch einige Wege der Parkanlage befahren werden und gehörten zu den schönsten Routen Manhattans. Mit dem vollständigen Verbot für Kraftfahrzeuge soll die Parkanlage mehr Sicherheit und einen größeren Erholungswert für ihre Besucher bieten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Algerien: Marsah Ben M'hidi Strand
21.02.2020

Algerien führt E-Visum ein

In Nordafrika erleichtert ein Land mit großem touristischen Potenzial Urlaubern die Einreise: Algerien führt ein elektronisches Visum ein.
Frankreich: Naturpark Baronnies Provencales
19.02.2020

Frankreich treibt Nachhaltigkeit in Naturparks voran

Frankreich setzt in seinen Naturparks auf Nachhaltigkeit. Schädliche Monokulturen sollen bald der Vergangenheit angehören.
London Tube
19.02.2020

Streik in Londoner U-Bahn am Wochenende

Am kommenden Wochenende wird es für Reisende in London schwierig, von A nach B zu gelangen. Grund ist ein Streik in der U-Bahn der britischen Hauptstadt.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
18.02.2020

Streik in Griechenland am 18. Februar

In Griechenland sorgen derzeit umfangreiche Streiks für starke Behinderungen im Reiseverkehr. Betroffen sind unter anderem der öffentliche Nahverkehr sowie der Fährverkehr.
Straße wird von starkem Regen überflutet
14.02.2020

Extrem-Wetter in Australien: Nach Waldbränden bringt Zyklon Uesi Überschwemmungen

Nach den verheerenden Waldbränden droht Australien die nächste Wetter-Katastrophe. Zyklon Uesi streift die Ostküste und sorgt für Überschwemmungen.