Sie sind hier:

New York City: Manhattan bekommt einen Stadtstrand

München, 06.02.2019 | 08:40 | soe

Die beliebte Metropole New York City erhält eine weitere Attraktion. Der zentrale Stadtteil Manhattan soll nach Plänen der Stadtverwaltung im kommenden Jahr am Hudson River mit einem Strand ausgestattet werden. Dieser soll öffentlich zugänglich sein, auf Badevergnügen im Fluss dürfen Touristen aber nicht hoffen.


New York Freiheitsstatue
Der New Yorker Stadtteil Manhattan erhält künftig einen Stadtstrand am Hudson River.
In der Nähe der charakteristischen Wolkenkratzer planen die Entwickler eine etwa 2,2 Hektar große Fläche, die von den Bewohnern und Besuchern New York Citys künftig als Stadtstrand genutzt werden kann. Angelegt wird der Strand im Laufe des Jahres 2021, die Eröffnung ist für 2022 geplant. Rund 900 Millionen US-Dollar möchte sich die Stadt das neue Großprojekt kosten lassen. Obwohl als Freizeit- und Naherholungsareal gedacht, wird es sich jedoch voraussichtlich nicht um einen Badestrand handeln. Selbst wenn die Wasserqualität des Hudson dies zuließe, wären die mitunter starken Strömungen im Fluss für Schwimmer zu gefährlich.
 
Der neue Strand ist eine weitere Maßnahme der New Yorker Verwaltung, um ihre Stadt lebenswerter und für Touristen noch attraktiver zu machen. So wurde schon Mitte 2018 der Central Park, die grüne Lunge der Metropole, für den Autoverkehr komplett gesperrt. Zuvor durften noch einige Wege der Parkanlage befahren werden und gehörten zu den schönsten Routen Manhattans. Mit dem vollständigen Verbot für Kraftfahrzeuge soll die Parkanlage mehr Sicherheit und einen größeren Erholungswert für ihre Besucher bieten.

Weitere Nachrichten über Reisen

London Skyline
03.07.2020

England schafft Quarantänepflicht für Deutsche ab

Deutsche Urlauber können schon bald wieder ohne Quarantäne nach England einreisen. Ab dem 10. Juli soll die 14-tägige Isolationspflicht nach dem Grenzübertritt entfallen.
Karibik: Aruba
03.07.2020

Aruba, Costa Rica, Curaçao: Karibikstaaten öffnen Grenzen

Für Reisende aus Deutschland ist bald wieder Urlaub in der Karibik möglich. Die ABC-Inseln Aruba und Curaçao sowie der zentralamerikanische Inselstaat Costa Rica wollen zeitnah Touristen empfangen.
Spanien: Alicante Strand
02.07.2020

Urlaub in Spanien: Neue Pflicht zur Online-Registrierung vor Einreise

Seit dem 1. Juli muss für einen Urlaub in Spanien vorab eine Online-Registrierung erfolgen. Diese dient zum Gesundheitscheck.
Blick über die Dächer von Marrakesch
01.07.2020

Marokko, Tunesien und mehr: EU öffnet Grenze für 14 Staaten

Die EU öffnet die Grenzen nach der Corona-Pandemie für 14 Drittstaaten wieder. Darunter sind beliebte Reiseziele wie Marokko und Tunesien.
Mykonos Windmühlen
29.06.2020

Griechenland-Einreise ab 1. Juli durch Online-Anmeldung erschwert

Ab dem 1. Juli ist eine Einreise nach Griechenland wieder erlaubt. Ein Online-Anmeldeverfahren verkompliziert den Urlaub jedoch.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.