Sie sind hier:

Sperrstunde: New York verschärft Corona-Maßnahmen

München, 12.11.2020 | 12:08 | soe

Der US-Bundesstaat New York und die dort gelegene Metropole New York City führen zum 13. November strengere Corona-Vorschriften ein. Ab diesem Datum gilt in der Region eine Sperrstunde um 22 Uhr für gastronomische Betriebe und Fitnessstudios. Außerdem gibt es weitere Beschränkungen bei privaten Treffen.


New York Central Park
In New York City gilt ebenso wie im ganzen Bundesstaat ab dem 13. November eine Sperrstunde für die Gastronomie.
Gemäß der neuen Regelung dürfen sich in Privathäusern nur noch maximal zehn Personen zusammenfinden. Sollten die verschärften Maßnahmen nicht ausreichen, um die wieder stark ansteigenden Corona-Fallzahlen einzudämmen, stellte der Gouverneur Andrew Cuomo die vollständige Schließung öffentlicher Innenräume in Aussicht. Eine zweite Welle der Pandemie wollen die Behörden unbedingt verhindern, nach dem vor allem New York City im Frühjahr 2020 zu den am schlimmste betroffenen Gebieten zählte.
 
Der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, bezifferte die Infektionsrate der Stadt in den letzten sieben Tagen mit derzeit 2,5 Prozent. Sollte sie auf drei Prozent ansteigen, sollen die öffentlichen Schulen geschlossen werden. Auch andere US-Bundesstaaten haben ihre corona-bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens verschärft, darunter Kalifornien, Nevada und Minnesota. Die Landesgrenzen zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko sowie Kanada bleiben noch bis mindestens zum 21. November für touristische Reisen geschlossen, Flugreisen sind davon jedoch ausgenommen. Für deutsche Urlauber besteht weiterhin eine Einreisesperre in die USA.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.