Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Sperrstunde: New York verschärft Corona-Maßnahmen

München, 12.11.2020 | 12:08 | soe

Der US-Bundesstaat New York und die dort gelegene Metropole New York City führen zum 13. November strengere Corona-Vorschriften ein. Ab diesem Datum gilt in der Region eine Sperrstunde um 22 Uhr für gastronomische Betriebe und Fitnessstudios. Außerdem gibt es weitere Beschränkungen bei privaten Treffen.


New York Central Park
In New York City gilt ebenso wie im ganzen Bundesstaat ab dem 13. November eine Sperrstunde für die Gastronomie.
Gemäß der neuen Regelung dürfen sich in Privathäusern nur noch maximal zehn Personen zusammenfinden. Sollten die verschärften Maßnahmen nicht ausreichen, um die wieder stark ansteigenden Corona-Fallzahlen einzudämmen, stellte der Gouverneur Andrew Cuomo die vollständige Schließung öffentlicher Innenräume in Aussicht. Eine zweite Welle der Pandemie wollen die Behörden unbedingt verhindern, nach dem vor allem New York City im Frühjahr 2020 zu den am schlimmste betroffenen Gebieten zählte.
 
Der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, bezifferte die Infektionsrate der Stadt in den letzten sieben Tagen mit derzeit 2,5 Prozent. Sollte sie auf drei Prozent ansteigen, sollen die öffentlichen Schulen geschlossen werden. Auch andere US-Bundesstaaten haben ihre corona-bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens verschärft, darunter Kalifornien, Nevada und Minnesota. Die Landesgrenzen zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko sowie Kanada bleiben noch bis mindestens zum 21. November für touristische Reisen geschlossen, Flugreisen sind davon jedoch ausgenommen. Für deutsche Urlauber besteht weiterhin eine Einreisesperre in die USA.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.