Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Niederlande: Letzte Corona-Maßnahmen fallen am 23. März

München, 16.03.2022 | 10:05 | rpr

In den Niederlanden fallen die letzten Corona-Maßnahmen. Wie die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Gesundheitsminister Ernst Kuiper berichtet, ist die Abschaffung der übrigen Restriktionen für den 23. März anberaumt. Folglich gilt ab dann keine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr mehr, ebenso entfällt die 3G-Regel für die Einreise aus Ländern der Europäischen Union und dem Schengen-Raum.


Niederlande
Die Niederlande schaffen zum 23. März alle übrigen Corona-Maßnahmen ab.
Bereits Mitte Februar wurde von der niederländischen Regierung ein schrittweiser Aufhebungsplan der Corona-Restriktionen ins Leben gerufen, am 23. März sollen schlussendlich die letzten Restriktionen fallen. Die im öffentlichen Nahverkehr herrschende Maskenpflicht wird demnach aufgehoben; lediglich in Flugzeugen und an Flughäfen hinter den Sicherheitskontrollen bleibt das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes weiterhin verpflichtend. Darüber hinaus entfällt die 3G-Regel für Großveranstaltungen und Nachtclubs ohne vorab zugewiesene Sitzplätze mit mehr als 500 Besucherinnen und Besuchern: Für diese ist aktuell der Nachweis einer Impfung, Genesung oder eines negativen Corona-Tests vorzulegen.
 
Aufhebung der Einreisebeschränkungen für EU-Reisende
 
Auch die 3G-Regel für die Einreise in Deutschlands westliches Nachbarland fällt am 23. März. Die Vorlage eines Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweises ist ab dann für Reisende aus Ländern der Europäischen Union sowie aus dem Schengen-Raum nicht mehr notwendig. Die Regierung empfiehlt jedoch weiterhin die Durchführung von Selbsttests direkt am Tag sowie fünf Tage nach Ankunft in den Niederlanden. Für Staatsangehörige aus Drittländern  gelten weiterhin Einreiseverbote; Ausnahmeregelungen können für Personen aus „sicheren Ländern“ greifen.
 
Aktuelle Corona-Lage
 
Trotz Aufhebung der übrigen Corona-Maßnahmen ist die Zahl der Neuinfektionen in den Niederlanden zuletzt deutlich angestiegen. Mit Stand zum 16. März 2022 beläuft sich die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf 2.498,9. Da die Zahl der Intensivbettenbelegung aufgrund der derzeit grassierenden milderen COVID-19-Variante jedoch begrenzt bleibt, hält die Regierung an den Lockerungsplänen weiterhin fest. Eine erneute Prüfung der Corona-Lage ist nach aktuellem Stand vorerst nicht vorgesehen. Wie es auf der Regierungswebsite heißt, wird die Situation weiterhin genau beobachtet. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.