Sie sind hier:

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

München, 14.01.2020 | 10:12 | lvo

Wer Holland sagt, meint oftmals die Niederlande als Staat. Die Niederländer selbst sind häufig fälschlicherweise Holländer. Der Begriff, der eigentlich nur zwei Provinzen bezeichnet, ist zum Sinnbild des ganzen Landes geworden. Dem wollen die Niederlande nun entgegenwirken: Wie das Branchenmagazin FVW berichtet, wird der Tourismusmarketingbegriff Holland daher nun gegen Niederlande ausgetauscht.


Niederlande
Im Tourismus präsentieren sich die Niederlande als solche und nicht mehr unter der Bezeichnung Holland.
Bislang hatte das Land unter der Bezeichnung Holland um Urlauber geworben. Künftig sollen Unternehmen, Behörden, Universitäten und Medien laut der Regierung den Namen Niederlande verwenden. Hintergrund ist eine Assoziation des Namens mit dem Rotlichtmilieu, Cannabiskonsum und Tulpenfeldern. Mit der Bezeichnung Niederlande will sich der Staat davon abgrenzen und stattdessen ein modernes Image mit Fokus auf hochentwickelte Technik, Kultur und Sport präsentieren.

Auch das staatliche Tourismusbüro nannte sich bislang Holland. Mit der Bezeichnung Niederlande wolle man nun darauf abzielen, dass sich Urlauber nicht nur auf die Regionen Amsterdam und Haag konzentrieren, sondern auch andere Regionen des Landes entdecken. Holland bezeichnet lediglich zwei von zwölf Provinzen der Niederlande. Nord- und Südholland liegen an der Nordseeküste; in Nordholland befindet sich auch die Hauptstadt Amsterdam.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.