Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Niederlande: Tulpenpark Keukenhof bleibt 2021 geschlossen

München, 20.05.2021 | 09:41 | cge

Der Keukenhof im niederländischen Lisse bleibt auch weiterhin geschlossen. Sechs Tage lang durfte der Tulpenpark testweise für seine Besucher öffnen. Rund 27.000 Gäste kamen in dieser Zeit, um sich die Blütenpracht anzuschauen. Die niederländische Corona-Politik sieht jedoch derzeit keine grundsätzliche Öffnung vor. Dies bedeutet das Ende der diesjährigen Saison für den Keukenhof, berichtet das Reiseinformationsportal Reise vor 9. 


Niederlande: Keukenhof
Der Keukenhof muss 2021 geschlossen bleiben. © Keukenhof
Der Tulpenpark hatte sich in den vergangenen Wochen umfassend auf eine Öffnung unter Corona-Bedingungen vorbereitet. Geplant waren nur Aktivitäten im Freien und mit begrenzter Besucherzahl. Doch nach nur wenigen Testtagen musste der Park trotzdem wieder schließen und darf erst im kommenden Jahr wieder Besucher empfangen. Dann ist die Öffnung des Hofes vom 24. März bis zum 15. Mai 2022 geplant.
 
Beliebter Tulpenpark Keukenhof

Der niederländische Keukenhof in der Provinz Südholland ist bei Besuchern aus den Niederlanden und dem Ausland ein beliebtes Ausflugziel im Frühjahr. Im Vor-Pandemiejahr 2019 begrüßte der Tulpenpark rund 1,5 Millionen Besucher. 800 verschiedene Arten Tulpen verteilt auf mehr als sieben Millionen Pflanzen blühen hier jährlich in allen Farben, von weiß bis fast schwarz, einfarbig oder mehrfarbig. Rund 15 Kilometer Spazierwege laden Besucher des Keukenhofes zum Schlendern ein. Neben den typischen Tulpen können darüber hinaus im Park auch andere Zwiebelpflanzen, wie Hyazinthen, Krokusse und Narzissen, bestaunt werden. Der Keukenhof befindet sich rund 40 Kilometer von Amsterdam entfernt und ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichbar.
 
Corona-Lage in den Niederlanden

Die Corona-Lage in den Niederlanden ist weiterhin angespannt. Das Königreich gilt seit dem 6. April 2021 aus deutscher Sicht als Hochinzidenzgebiet. Lockerungen der Corona-Beschränkungen werden in den Niederlanden dennoch stufenweise durchgeführt. Unter anderem sind seit dem 19. Mai 2021 Restaurants und Cafés wieder längere Öffnungszeiten gestattet. Die gastronomischen Außenbereiche dürfen künftig zwischen 6 und 20 Uhr bewirtet werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.
Schweiz Flagge Matterhorn
27.06.2022

Sichere Urlaubsländer: Das sind die sichersten Reiseziele Europas

Die Schweiz, Slowenien und Portugal gehören zu den sichersten Reiseländern in Europa. Bewertet wurden unter anderem die Kriminalitätsrate und das Gesundheitssystem.
Kap Verde: Sal Strand
27.06.2022

Kap Verde: Testfreie Einreise nur mit Booster-Impfung möglich

Wer ohne Test nach Kap Verde einreisen möchte, muss ab dem 1. Juli eine Auffrischungsimpfung nachweisen können. Ansonsten wird ein PCR- oder Antigentest für die Einreise verlangt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.