Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Norwegen behält Corona-Maßnahmen bei

München, 10.08.2021 | 09:55 | cge

Norwegen behält die aktuell im Land geltenden Corona-Maßnahmen bei. Auch künftig ist die maximale Besucherzahl in privaten Räumen beschränkt, Restaurants unterliegen weiterhin Auflagen, wie einer Schließzeit ab Mitternacht. Die Einreisebestimmungen nach Norwegen bleiben ebenfalls bestehen.


Norwegen
Norwegen behält die aktuellen Corona-Maßnahmen bei.
Die nächste Stufe des norwegischen Lockerungsplans sollte bereits greifen, zum 2. August 2021 wurden die bisher geltenden Corona-Maßnahmen im Land jedoch noch einmal verlängert. Grund hierfür ist die sich in Europa ausbreitende Delta-Variante des Virus. Somit dürfen in privaten Räumen auch weiterhin nur maximal 20 Gäste empfangen werden, geschützte Personen zählen hierbei nicht mit. Als geschützt gilt, wer bereits vollständig geimpft oder in den vergangenen sechs Monaten vom Coronavirus genesen ist. Der Mindestabstand von einem Meter sollte bei Treffen gewahrt werden. Auch gastronomische Betriebe unterliegen weiterhin einigen Regelungen. Restaurants dürfen nach Mitternacht keine Gäste mehr empfangen, Alkohol darf nur am Tisch serviert werden. Zudem müssen sich Besucher registrieren. Organisatoren von Sport- und Kulturevents sind angehalten, ihre Veranstaltungen in Außenbereichen stattfinden zu lassen.
 
Einreise nach Norwegen
 
Die Einreise aus Deutschland nach Norwegen ist möglich. Wer nicht über einen digitalen Impf- oder Genesungsnachweis verfügt, muss sich vor der Einreise in das skandinavische Land online registrieren. Zudem sind diese Ankommenden verpflichtet, einen Schnelltest bei Einreise durchführen zu lassen, dessen Ergebnis vor Ort abgewartet werden muss. Eine Pflicht zur Quarantäne besteht in Norwegen nicht.
 
Corona-Lage in Norwegen
 
Im einem Ranking des Wirtschaftsmagazin Bloomberg, das regelmäßig den Umgang der einzelnen Staaten mit der Corona-Pandemie bewertet, steht Norwegen derzeit an der Spitze. Mit frühen Maßnahmen und Schließung der Grenzen schaffte das skandinavische Land es, die Infektionen relativ gut im Griff zu behalten. Laut Angaben des Gesundheitsministeriums des Norwegens vom 10. August 2021 haben zudem bereits 86,2 Prozent der Personen über 18 Jahre eine Erstimpfung erhalten, 46,1 Prozent sind bereits vollständig gegen das Coronavirus geschützt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tunesien Gebäude Strand
16.09.2021

Tunesien: PCR-Test für Kinder ab zwei Jahren nötig

Tunesien hat zum 15. September die Einreisebestimmungen verschärft. Von nun an benötigen bereits Kinder ab zwei Jahren einen negativen PCR-Test.
Fidschi
16.09.2021

Fidschi: Grenzöffnung zum Jahresende geplant

Fidschi plant die Grenzöffnung für internationale Reisende zum Jahresende. Möglich macht dies das erfolgreiche Voranschreiten der Impfkampagne der Inselgruppe.
Kap Verde: Sal Strand
16.09.2021

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

In Kap Verde greift in vielen touristischen Einrichtungen die 3G-Regel. In gastronomischen Betrieben wird der Impf-, Test- oder Genesungsnachweis jedoch nur an Wochenenden gefordert.
Thailand-Bangkok
16.09.2021

Thailand: Bangkok verschiebt Öffnung auf 15. Oktober

Der touristische Neustart von Thailands Hauptstadt Bangkok wird um 14 Tage verschoben. Statt zum 1. Oktober dürfen ausländische Urlauber nun erst ab dem 15. Oktober einreisen.
Amsterdam Kanalbrücke
15.09.2021

Niederlande schaffen Corona-Regeln ab

Die Niederlande schaffen zum 25. September fast alle verbliebenen Corona-Maßnahmen ab. Dazu gehört auch das Mindestabstandsgebot von eineinhalb Metern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.