Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

München, 21.02.2024 | 11:54 | ksu

Die norwegische Regierung hat neue Umweltschutzbestimmungen für die arktische Inselgruppe Spitzbergen beschlossen. Reisende müssen sich nun an strengere Vorschriften halten. Aufgrund steigender Tourismuszahlen ist ein intensiverer Schutz des regionalen Ökosystems notwendig.


Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
Neue Umweltschutzbestimmungen reglementieren den Tourismus auf Spitzbergen.
Die norwegische Inselgruppe Spitzbergen, auch unter dem Namen Svalbard bekannt, erhält mehr Umweltschutzauflagen für Touristinnen und Touristen. Die am vergangenen Freitag, dem 16. Februar, verabschiedeten Regeln sehen eine Reglementierung des Schiffs- und Touristenverkehrs zum Schutz der arktischen Natur und Tierwelt vor. So wird es zum Beispiel nur noch 43 Landungszonen für Schiffe geben, alle Gebiete darüber hinaus sind für Reisende gesperrt. Ausnahmen gelten lediglich für Einheimische der Siedlungen Longyearbyen, Barentsburg und Ny-Ålesund. Campingfans müssen sich zudem an deutlich strengere Vorschriften halten. Drohnen und ähnliche unbemannte Flugobjekte sind in geschützten Gebieten verboten.
 
Zunahme des arktischen Tourismus
 
Andreas Bielland, Minister für Klima und Umwelt Norwegens, erklärte nach Verabschiedung des Dekrets: „Wir verstärken den Schutz von Flora und Fauna, indem wir die Umweltschutzbestimmungen in Svalbard verschärfen“. Der Anstieg der Tourismuszahlen in der arktischen Region und dessen Auswirkungen auf die gefährdete Tier- und Pflanzenwelt machten strengere Umweltschutzauflagen notwendig. So gelten nun insbesondere während der Zeit vom 1. April bis 31. August verschärfte Geschwindigkeits- und Abstandsgrenzen für den motorisierten Schiffsverkehr. Schiffe dürfen sich nicht weiter als auf 150 Metern sogenannten Haul-Sites von Walrossen nähern. Diese bezeichnen Plätze, an denen sich die Tiere außerhalb des Wassers in Gruppen niederlassen. Darüber hinaus ist es Schiffen in geschützten Gebieten gestattet, nur noch maximal 200 Gäste zu befördern. Ab dem 1. März herrscht zudem ein dauerhaftes Verbot zur Nutzung von Schneemobilen oder Kettenfahrzeugen in ausgewählten Fjorden, wenn diese nicht für das Erreichen von Hütten notwendig sind.
 
Kreuzfahrttourismus boomt
 
Das Archipel nördlich des skandinavischen Festlandes umfasst neben der gleichnamigen Hauptinsel Spitzbergen mehr als 100 Inseln. Etwa zwei Drittel davon sind als geschützte Naturreservate und Nationalparks ausgewiesen. Auf knapp 3.000 Einheimische kommen jährlich rund 70.000 Touristinnen und Touristen, die hauptsächlich mit Kreuzfahrtschiffen anreisen.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.