Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf

München, 17.02.2022 | 09:23 | rpr

In Österreich sollen bis Anfang März fast alle Corona-Beschränkungen fallen. Nach einer Beratung der österreichischen Bundesregierung mit den Ländern am vergangenen Mittwoch sieht ein Stufenplan die schrittweise Aufhebung der aktuell bestehenden Restriktionen vor. Ab dem 19. Februar ist eine Lockerung der 2G-Regel für zahlreiche Sektoren wie die Gastronomie geplant, ab dem 5. März sollen schlussendlich weitestgehend alle Maßnahmen aufgehoben werden.


Hallstatt, Österreich
In Österreich sollen bis zum 5. März fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben werden.
Nachdem bereits am 12. Februar im Handel die 2G-Regel und die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske gefallen sind, zieht die österreichische Bundesregierung nun mit weiteren Lockerungsschritten nach. Ab dem 19. Februar soll die in weiteren Sektoren immer noch geltende 2G-Regel in das 3G-Prinzip umgewandelt werden; damit ist ab kommendem Samstag der Zutritt zur Gastronomie, Beherbergungsbetrieben, Sportstätten, Veranstaltungen, Seilbahnen und körpernahen Dienstleistungen wieder mit Impf-, Genesungs- oder negativem Testnachweis gestattet. Die aktuell bis 24 Uhr geltende Sperrstunde, das Verbot der Nachtgastronomie und die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen sollen jedoch vorerst weiterhin bestehen bleiben.
 
Anpassung der Einreisebestimmungen ab 22. Februar
 
Auch die Einreisebestimmungen bleiben vom stufenweisen Lockerungsplan nicht unberührt. Ab dem 22. Februar soll die Einreise grundsätzlich gemäß der 3G-Regel ermöglicht werden. Aktuell ist die Einreise nur Geimpften und Genesenen mit zusätzlicher Testpflicht gestattet, von der Reisende mit Booster-Impfung ausgenommen sind. Ab kommendem Dienstag ist die Einreise demnach auch wieder für Ungeimpfte möglich und der zusätzliche Testnachweis für Geimpfte und Genesene entfällt. Ausnahmen von den vereinfachten Einreiseregularien sollen lediglich für Reisende aus Virusvariantengebieten gelten.
 
Aufhebung fast aller Maßnahmen ab 5. März
 
Für Anfang März sieht der Stufenplan schlussendlich eine Aufhebung fast aller Corona-Maßnahmen vor. Ab dem 5. März sollen demnach die Zutrittsregelungen, Personenbegrenzungen und die Sperrstunde fallen. Auch das Nachtleben wird wieder hochgefahren. Zudem wird der Verzehr von Speisen und Getränken bei Veranstaltungen wieder gestattet. Die Maskenpflicht in Supermärkten, Apotheken, Banken und weiteren lebensnotwendigen Einrichtungen soll hingegen vorerst weiterhin in Kraft bleiben. Für weitere geschlossene Räume gibt es ab dann lediglich eine Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.