Sie sind hier:

Oman führt Kurzzeit-Visum ein

München, 27.06.2018 | 11:01 | lvo

Urlauber in Oman können künftig wieder ein Kurzzeitvisum für zehn Tage beantragen. Das berichtet das Branchenportal Travel One und beruft sich auf omanische Medienberichte. Das Visum kostet fünf Omani Rial, also umgerechnet etwa elf Euro.


Wüste in Oman
Touristen in Oman können wieder das Kurzzeitvisum erwerben.
Erst im April 2017 hatte die Regierung Omans das Kurzzeitvisum abgeschafft. Seitdem bekamen Touristen lediglich den 30 Tage gültigen Einreisenachweis für umgerechnet 45 Euro ausgestellt. Laut regionalen Medien soll die Royal Oman Police nun beschlossen haben, das günstige Kurzzeitvisum wiedereinzuführen. Das Auswärtige Amt hat seine Einreisebestimmungen dahin gehend bislang jedoch noch nicht aktualisiert. Bereits im März kündigte der Golfstaat an, das Visum on Arrival abzuschaffen. Seitdem ist die Einreise nur noch mit E-Visum möglich.

Auch Ägypten hat seine Visumbestimmungen angepasst. Seit Dezember 2017 können Touristen neben dem Visum on Arrival sowie der vorab bei der Botschaft beantragten Bescheinigung zusätzlich ein E-Visum erwerben. Auf der Website kam es jedoch zu Problemen: Bei Rechtschreibfehlern oder zu langen Namen wurde der Antrag automatisch abgelehnt. Die bereits gezahlte Summe von umgerechnet rund 21 Euro wurde dann nicht erstattet. Nun hat die ägyptische Regierung ein neues Online-Portal zum Visumerwerb freigeschaltet, die Abhilfe schaffen soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.