Sie sind hier:

Palma de Mallorca macht das Busfahren teurer

München, 02.01.2020 | 09:57 | soe

Wer in der Hauptstadt von Mallorca in diesem Jahr den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchte, muss tiefer als bislang in die Tasche greifen. Ab Februar werden in Palma de Mallorca die Preise für Bustickets deutlich angehoben, wie das mallorquinische Inselradio berichtet. Demnach wird das Busfahren zwischen 25 und 50 Prozent teurer.


Palma de Mallorca
In Palma de Mallorca wird ab Februar 2020 das Busfahren teurer.
Palmas Verkehrsgesellschaft EMT wollte die Preissteigerungen ursprünglich sogar bereits ab dem 1. Januar einführen, hat sie nun jedoch auf den Februar verschoben. Nach Angaben der Busbetreiber kostet das Einzelticket künftig zwei Euro, bisher wurden dafür 1,50 Euro fällig. Die Zehnerkarte verzeichnet sogar einen Preisanstieg um 50 Prozent und kostet ab dem nächsten Monat 15 anstatt bislang zehn Euro.
 
Weitere Änderungen gibt es auch im Streckennetz des Busverkehrs in Palma. Im Dezember 2019 wurden 19 bestehende Linien angepasst und sechs neue Routen ergänzt. Die bisher als Linien 1 und 21 zum Flughafen verkehrenden Busse heißen künftig A1 und A2. Zudem ist die Einflottung größerer Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen sowie zusätzlichem Platz für Gepäck geplant. Gestrichen werden hingegen die Linien 15 zur Playa de Palma und 3 nach Illetes.

Weitere Nachrichten über Reisen

Dänemark_Dünen
02.06.2020

Dänemark öffnet Grenze für Touristen am 15. Juni

Dänemark erlaubt deutschen Urlaubern ab dem 15. Juni wieder die Einreise. Als Voraussetzung gilt ein Aufenthalt von mindestens sechs Nächten.
Spanien: Kanaren La Palma
28.05.2020

Spanien, Kroatien, Bulgarien: Wo Urlaub bald wieder möglich ist

Wie Bulgarien plant auch Spanien eine Öffnung für den Tourismus ab dem 1. Juli. Dem schließen sich auch die Kanarischen Inseln an: Die ersten großen Flughäfen eröffnen ebenfalls Anfang Juli.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
27.05.2020

Ägypten-Urlaub wird günstiger: Visa-Kosten für Assuan und Luxor gesenkt

Ägypten-Urlauber, die nach der Corona-Krise wieder ins Land am Roten Meer reisen, können sich freuen: Die Visa für Assuan und Luxor werden günstiger.
Slowenien
27.05.2020

Slowenien öffnet sich wieder für Touristen

Slowenien lässt ab sofort wieder Touristen aus der EU ohne Einschränkungen ins Land. Zur Einreise muss weder ein negativer Corona-Test vorgewiesen noch eine Quarantäne eingehalten werden.
Mallorca_Cala_dOr
26.05.2020

Deutsche dürfen ab 1. Juli wieder nach Spanien

Spanien heißt ab dem 1. Juli wieder internationale Touristen willkommen. Damit dürfen auch deutsche Urlauber wieder ohne Einhaltung einer Quarantäne einreisen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.