Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Palma de Mallorca macht das Busfahren teurer

München, 02.01.2020 | 09:57 | soe

Wer in der Hauptstadt von Mallorca in diesem Jahr den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchte, muss tiefer als bislang in die Tasche greifen. Ab Februar werden in Palma de Mallorca die Preise für Bustickets deutlich angehoben, wie das mallorquinische Inselradio berichtet. Demnach wird das Busfahren zwischen 25 und 50 Prozent teurer.


Palma de Mallorca
In Palma de Mallorca wird ab Februar 2020 das Busfahren teurer.
Palmas Verkehrsgesellschaft EMT wollte die Preissteigerungen ursprünglich sogar bereits ab dem 1. Januar einführen, hat sie nun jedoch auf den Februar verschoben. Nach Angaben der Busbetreiber kostet das Einzelticket künftig zwei Euro, bisher wurden dafür 1,50 Euro fällig. Die Zehnerkarte verzeichnet sogar einen Preisanstieg um 50 Prozent und kostet ab dem nächsten Monat 15 anstatt bislang zehn Euro.
 
Weitere Änderungen gibt es auch im Streckennetz des Busverkehrs in Palma. Im Dezember 2019 wurden 19 bestehende Linien angepasst und sechs neue Routen ergänzt. Die bisher als Linien 1 und 21 zum Flughafen verkehrenden Busse heißen künftig A1 und A2. Zudem ist die Einflottung größerer Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen sowie zusätzlichem Platz für Gepäck geplant. Gestrichen werden hingegen die Linien 15 zur Playa de Palma und 3 nach Illetes.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.