Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

München, 27.05.2024 | 12:34 | sei

Kurz vor dem Beginn der Olympischen Spiele erhöht Paris die Eintrittsgebühr für sein berühmtestes Wahrzeichen. Ab dem 17. Juni müssen Besucher und Besucherinnen bis zu 35,30 Euro bezahlen, um den Eiffelturm besichtigen zu dürfen. Begründet wird der Aufschlag mit hohen Instandhaltungskosten und den noch immer nachhallenden Verlusten durch die Corona-Krise.


Paris Panorama
Der Eintritt zum Eiffelturm in Paris wird ab dem 17. Juni 2024 um 20 Prozent teurer.
Bisher mussten Erwachsene für eine Fahrt mit dem Aufzug bis zur Spitze des Pariser Eiffelturms 29,40 Euro pro Person zahlen, ab Mitte Juni steigt dieser Betrag auf 35,30 Euro. Wer sich für die Treppen entscheidet und nur bis zur zweiten Etage des Bauwerks hinaufsteigt, zahlt lediglich bis zu 14,20 Euro. Bisher waren es 10 Euro. Damit erhöhen sich die Preise um rund 20 Prozent. Kinder zahlen gestaffelt weniger Eintrittsgeld, unter vier Jahren ist der Zutritt gänzlich kostenfrei.
 
Teure Instandhaltung des Eiffelturms
 
Die Betreibergesellschaft des Eiffelturms begründet die Preiserhöhung zum Teil mit den hohen Einkommensverlusten, die das Wahrzeichen während der Corona-Pandemie erlitt. Sie werden mit mehr als 100 Millionen Euro beziffert, von denen die Stadt Paris nur einen Anteil bezuschusste. Das Geld wird dringend gebraucht, denn die Instandhaltung des 135 Jahre alten Turms ist teuer: Alle sieben Jahre benötigt der Eiffelturm einen neuen, schützenden Anstrich. Anlässlich der diesjährigen Olympischen Sommerspiele, die ab dem 26. Juli in Paris ausgetragen werden, tritt an die Stelle der üblichen ockerbraunen Farbe ein Goldton. Etwa 60 Tonnen Farbe sind nötig, um den 324 Meter hohen Turm vollständig zu streichen.
 
Olympische Spiele als Preistreiber
 
Wer Paris in diesem Sommer als Urlaubsziel ausgesucht hat, muss nicht nur bei den Eintrittsgeldern mit höheren Ausgaben rechnen. Als Austragungsort der 33. Olympischen Sommerspiele verzeichnet die französische Hauptstadt auch in der übrigen touristischen Infrastruktur einen Preisanstieg. So kosten Hotelzimmer und Privatquartiere während des sportlichen Großereignisses deutlich mehr, auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen den Anlass für eine vorübergehende Verteuerung der Tickets für Bus und Bahn. Im Gegensatz zu diesen zeitlich begrenzten Preiserhöhungen soll der Eintritt für den Eiffelturm jedoch dauerhaft teurer bleiben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Reisepass
20.06.2024

Tunesien: Reisepass ab 2025 für Einreise verpflichtend

Das tunesische Fremdenverkehrsamt hat mitgeteilt, dass ab Januar 2025 für die Einreise nach Tunesien ein Reisepass erforderlich ist. Im kommenden Jahr tritt auch eine neue Hotelsteuer in Kraft.
Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.