Sie sind hier:

Paris baut Park um den Eiffelturm

München, 23.05.2019 | 11:49 | soe

Rund um den Eiffelturm in Paris soll eine grüne Oase entstehen: Die Stadtverwaltung von Paris plant, in unmittelbarer Umgebung ihres berühmten Wahrzeichens einen neuen Park zu schaffen, der sich auf 54 Hektar erstreckt. Seine Fertigstellung ist für das Jahr 2024 geplant, wenn in Paris die Olympischen Sommerspiele stattfinden. Damit soll Einwohnern und Besuchern von Paris ein attraktiveres Umfeld um die Sehenswürdigkeit geboten werden.


Paris Panorama
Rund um den Eiffelturm in Paris soll eine neue Parkanlage entstehen.
Die Fläche rund um den Eiffelturm sei dem Besucherandrang von rund 30 Millionen Menschen pro Jahr nicht mehr gewachsen und müsste grundlegend erneuert werden, wie Paris‘ Bürgermeisterin Anne Hidalgo verlauten ließ. Zu den Maßnahmen gehört die Schaffung einer autofreien Fußgängerzone vom Turm bis auf das gegenüberliegende Ufer der Seine sowie die Reduzierung der benachbarten Ufermagistrale auf nur noch zwei Fahrspuren. Die Brücke Pont d‘Iéna soll für den Autoverkehr gesperrt werden.
 
Zudem soll das Gelände umfassend begrünt werden, wofür die US-amerikanische Landschaftsgestalterin Kathryn Gustafson gewonnen wurde. Sie hat sich laut eigener Aussage die Gestaltung eines außergewöhnlichen Gartens, in dem mitten in der Stadt wieder Vogelgesang zu hören ist, zum Ziel gesetzt. Für das Großprojekt sind Investitionen von rund 72 Millionen Euro vorgesehen, die zu einem großen Teil die Betreibergesellschaft des Eiffelturms tragen soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.
Paar im Urlaub
13.01.2020

Dorf Corenno Plinio in Italien verlangt künftig Eintritt

Der kleine Ort Corenni Plinio am Comer See verlangt von Touristen künftig ein Eintrittsgeld. Fünf Euro sollen Besucher ab März 2020 zahlen.
Aschewolke über einem Vulkan
13.01.2020

Philippinen: Flughafen Manila wegen Vulkanaktivität geschlossen

Die gefährlich erhöhte Aktivität des Vulkans Taal hat zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Manila geführt. Mehr als 100 Flüge wurden bereits gestrichen.
Schneemassen auf Dächern
10.01.2020

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

In den kommenden Tagen wird es in mehreren Reiseländern ungemütlich. In Großbritannien wird vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt, in den USA und Kanada vor einem heftigen Wintereinbruch.