Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Peru schafft Quarantäne für Urlauber ab

München, 17.03.2021 | 09:57 | soe

Peru lässt internationale Urlauber ab sofort wieder ohne 14-tägige Quarantäne einreisen. Laut Auswärtigem Amt kann stattdessen nun bei der Ankunft auf eigene Kosten ein Corona-Antigentest vorgenommen werden, dessen negatives Ergebnis von der Isolationspflicht befreit. Zusätzlich muss, wie bereits bisher, ein negativer und höchstens 72 Stunden alter PCR-Test mitgebracht werden.


Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
Peru lässt Touristen ab sofort ohne Quarantäne einreisen, wenn sie sich bei der Ankunft einem Corona-Antigentest unterziehen.
Die Einreise nach Peru ist derzeit nur per Flugzeug möglich. Deutsche Urlauber dürfen nach Peru einreisen, sofern sie sich in den letzten 14 Tagen nicht in Brasilien, Südafrika oder dem Vereinigten Königreich aufgehalten haben. Für Flüge innerhalb Perus wird kein Corona-Test verlangt, stattdessen müssen Passagiere per eidesstattlicher Erklärung ihre Freiheit von COVID-19-Symptomen bestätigen. Das peruanische Ministerium für Außenhandel und Tourismus will mit dem Beschluss einen Neustart der Tourismusbranche im Land ermöglichen.
 
Hygieneregeln in Peru
 
Noch mindestens bis zum 31. März herrscht in Peru der Corona-Ausnahmezustand, je nach Region sind unterschiedliche Beschränkungen in Kraft. Für die Hauptstadt Lima und deren Umgebung gilt seit dem 15. März für voraussichtlich 13 Tage eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 4 Uhr. Private Treffen sind generell, auch in den eigenen Wohnräumen, untersagt. Zudem dürfen an Sonntagen private Fahrzeuge nicht genutzt werden. In der Öffentlichkeit muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, dies gilt insbesondere auch an Flughäfen sowie an Bord der Flugzeuge. Weiterhin ist im öffentlichen Raum ein Mindestabstand von einem Meter zu fremden Personen einzuhalten.
 
Corona-Lage in Peru
 
Die Infektionszahlen in Peru sind seit Ende Januar konstant auf verhältnismäßig hohem Niveau, seit dem Ende vergangener Woche zeichnet sich eine leicht sinkende Tendenz ab. Das südamerikanische Land gilt gemäß der Einstufung des Robert Koch-Instituts als Risikogebiet, es herrscht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Für Einreisende greift in Deutschland deshalb eine Test- sowie Quarantänepflicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.