Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Philippinen erlassen Einreiseverbot für Ausländer

München, 17.03.2021 | 15:26 | soe

Die Philippinen verbieten ab dem 20. März ausländischen Staatsbürgern die Einreise. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes soll die Grenzschließung vorerst bis zum 19. April andauern und nur philippinische Staatsangehörige mit Arbeitsstätte im Ausland, Diplomaten und Mitarbeiter internationaler Organisationen ausschließen. Der Grund für den Beschluss liegt in den stark ansteigenden Corona-Infektionszahlen in dem Inselstaat.


Philippinen - Cebu - Borocay
Die Philippinen verbieten ab dem 20. März ausländischen Staatsbürgern die Einreise.
Ab dem kommenden Wochenende dürfen nur noch philippinische Staatsbürger einreisen, die im Ausland arbeiten und in ihr Heimatland zurückkehren möchten. Auch Beschäftigte im diplomatischen Dienst sowie akkreditierter Institutionen mit gültigem 9(e)-Visum sind von der Sperre ausgenommen. Dabei wird die Zahl der Gesamteinreisen auf die Philippinen pro Tag auf 1.500 Personen begrenzt. Ankömmlinge müssen sich nach der Ankunft in eine 14-tägige Quarantäne begeben, am sechsten Tag nach der Einreise wird ein PCR-Test fällig.
 
Steigende Infektionszahlen auf den Philippinen
 
Am 16. März wurden nach übereinstimmenden Medienberichten rund 5.400 neue Corona-Fälle auf den Philippinen registriert, was einem neuen Höchststand im letzten halben Jahr entspricht. Die Infektionszahlen in dem südostasiatischen Land steigen seit Ende Februar sprunghaft an. Es wird vom Robert Koch-Institut seit dem 15. Juni 2020 durchgängig als Corona-Risikogebiet geführt, parallel dazu besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.
 
Impfkampagne läuft schleppend
 
Die Corona-Impfungen auf den Philippinen kommen nur langsam voran, bisher haben erst etwa 216.000 Einwohner den Impfstoff erhalten. Der aus mehr als 7.600 Inseln bestehende Staat im Pazifik hat über 106 Millionen Einwohner, zum jetzigen Zeitpunkt wurden erst 1,1 Millionen Impfdosen angeschafft. Den jüngsten Anstieg der Fallzahlen führen die philippinischen Behörden zum einen auf die schlechte Einhaltung der Gesundheitsprotokolle im Land zurück, zum anderen aber auch auf die sich ausbreitenden Corona-Mutationen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.
Streik Fluglotsen
23.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Kap Verde: Sal Strand
23.09.2022

Kap Verde streicht Nachweispflicht bei Einreise

In Kap Verde wurde der Ausnahmezustand aufgehoben. Demnach sind sämtliche Corona-Restriktionen gefallen, auch für die Einreise wird kein COVID-Zertifikat mehr benötigt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.