Sie sind hier:

Philippinen: Eruption des Vulkan Mayon treibt Tausende in die Flucht

München, 15.01.2018 | 11:23 | lvo

Seit 13. Januar spuckt der Vulkan Mayon wieder Asche. Der aktivste Vulkan der Philippinen hat seitdem bereits rund 12.000 Menschen in die Flucht geschlagen, wie der Fernsehsender NTV auf seiner Webseite berichtet. Ein Ausbruch steht offenbar unmittelbar bevor. Der Zivilschutz warnt Bewohner und Reisende vor dem Einatmen der Asche sowie vor gefährlichen Schlamm- und Schuttlawinen..


Vulkan spuckt Aschewolke aus
Ein Ausbruch des Vulkan Mayon auf den Philippinen steht offenbar bevor.
Laut Vulkanologen war der Berg auf der philippinischen Insel Luzon, etwa 330 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila, vor der Ascheeruption bereits von Erdbeben und Steinschlägen erschüttert worden. Die Aschesäule am Samstag erreichte demnach eine Höhe von 2.500 Metern. Diese sogenannte phreatische Explosion entstand durch die Erhitzung von Wasser durch Magma am oder unterhalb des Bodens. Berichten zufolge ist der Krater aktuell glühend rot. Die Behörden forderten Menschen auf, sich aus der Gefahrenzone im Umkreis von sieben Kilometern um den Mayon fernzuhalten.

Auch auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali herrscht seit Monaten höchste Alarmbereitschaft. Der Vulkan Gunung Agung spuckte mehrere Aschewolken, die unter anderem für Beeinträchtigungen im Flugverkehr sorgten. Erst am 1. Januar wurde erneut eine Warnung herausgegeben. Zur Eruption kam es bislang jedoch nicht.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Dominikanische Republik Punta Cana Strand
01.12.2020

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre verlängert

Hoffnungen für ein Ende der Reisewarnung in der Dominikanischen Republik wurden zuletzt größer. Nun hat der Karibikstaat die bestehende Ausgangssperre verlängert.
kanada alberta
01.12.2020

Kanada behält Einreisesperre für Touristen bis 21. Januar 2021

Kanada verlängert die Einreisesperre für Urlauber bis mindestens zum 21. Januar 2021. Damit bleiben die Grenzen einen weiteren Monat geschlossen.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
01.12.2020

Ägypten-Einreise: Lange Wartezeiten bei PCR-Test möglich

Einreisende nach Ägypten sollten sich auf längere Wartezeiten beim PCR-Test an einem ägyptischen Flughafen einstellen. Wie Sie diese umgehen können, erfahren Sie hier.
Türkei: Bodrum
01.12.2020

Türkei: Ausgangssperre an Wochenenden

Die türkische Regierung hat striktere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus verkündet. Ein Teil davon ist eine Ausgangssperre an Wochenenden.
Thailand_Mekong
01.12.2020

Thailand Urlaub: Kein Massentourismus vor März 2021

Thailand will sich erst im Frühjahr 2021 wieder für den regulären Tourismus öffnen. Bis dahin dürfen nur Langzeitbesucher mit Spezialvisum ins Land.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.