Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Phuket schottet Straßen und Häfen ab

München, 30.03.2020 | 09:29 | lvo

Phuket schottet sich ab. Laut einem Bericht des Magazins Farang sind seit Montagfrüh um 0 Uhr sowohl die Straßen als auch die Häfen der thailandischen Provinz für die Ein- und Ausreise geschlossen. Lediglich Flüge finden noch statt. Die Maßnahme soll die Ausbreitung der durch das Coronavirus ausgelösten Erkrankung Covid-19 eindämmen.


Strand auf Phuket in Thailand
Phuket in Thailand schottet sich wegen des Coronavirus bis zum 30. April ab.
Pakkapong Taweepat, Gouverneur der Provinz, ordnete die Abschottung am Wochenende an. Sie soll zunächst bis zum 30. April andauern. Demnach darf die südliche Inselprovinz in der Andamanensee weder betreten noch verlassen werden. Alle Häfen und Zufahrtsstraßen bleiben gesperrt. Weiterhin passieren dürfen lediglich Fahrzeuge mit Lebensmitteln und wichtigen Waren wie Kraftstoff, Baumaterialien oder medizinischer Ausrüstung sowie Rettungsfahrzeuge, Krankenwagen und staatliche Fahrzeuge. Auf dem Seeweg und in den Häfen sind nur noch Frachtschiffe erlaubt und müssen nach dem Entladen sofort wieder ablegen. Ausgenommen von der Abschottung ist der Flughafen, wo zwar – wie so gut wie überall weltweit – nur eingeschränkter Verkehr herrscht, der Betrieb jedoch weiterhin aufrechterhalten wird.

Auch Brasilien igelt sich weiter ein. Bereits am 22. März waren die Landesgrenzen des südamerikanischen Staats geschlossen worden, nun folgen die Flughäfen. Ab dem 30. März dürfen vorerst keine ausländischen Besucher mehr ins Land. Nationaler Flugverkehr findet weiterhin reduziert statt, fast jedes brasilianische Bundesland hat jedoch zusätzlich eigene Einreisebeschränkungen verhängt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.