Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Portugal: Kein PCR-Test bei Einreise mehr nötig

München, 14.06.2021 | 08:35 | soe

Portugal erleichtert die Einreise für deutsche Urlauber. Ab sofort wird für die Einreise nicht mehr zwingend ein negativer PCR-Test benötigt, sondern es genügt ein Antigen-Schnelltest. Dieser muss eine EU-Zulassung besitzen und darf nicht älter als 24 Stunden sein.


Portugal: Algarve
Portugal lässt Urlauber aus Deutschland ab sofort auch mit negativem Antigen-Schnelltest einreisen.
Künftig haben Portugal-Urlauber die Wahl, ob sie zur Einreise auf das portugiesische Festland ein negatives PCR-Testergebnis oder das Resultat eines Antigen-Schnelltests vorlegen möchten. Gemäß einem Beschluss des portugiesischen Ministerrates vom 9. Juni werden fortan beide Testmethoden anerkannt, der verwendete Antigen-Test muss jedoch auf der Liste zugelassener Tests der Europäischen Union aufgeführt sein. Die Proben für einen Antigentest dürfen maximal 24 Stunden vor dem Boarding genommen worden sein, für PCR-Tests gilt wie bislang eine Frist von 72 Stunden. Verantwortlich für die Kontrolle sind jeweils die Fluggesellschaften, welche die Ergebnisse bereits vor dem Abflug überprüfen müssen. Zusätzlich finden an der portugiesischen Grenze stichprobenartige Kontrollen statt. Reisende unter zwei Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
 
Madeira kein Risikogebiet mehr
 
Die neuen Testregelungen beziehen sich nur auf das portugiesische Festland; für die zu Portugal gehörenden Inseln Madeira und Azoren gelten jeweils individuelle Bestimmungen. Madeira lässt nach Angaben des Auswärtigen Amtes Urlaubern die Wahl, ob sie einen negativen und höchstens 72 Stunden alten PCR-Test mitbringen oder ihn bei Ankunft kostenfrei nachholen möchten. In letzterem Fall muss das Ergebnis jedoch in Selbstisolation im Hotel abgewartet werden, es liegt in der Regel binnen zwölf Stunden vor. Madeira gilt seit dem 13. Juni aus deutscher Sicht nicht mehr als Corona-Risikogebiet, damit entfällt auch die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Fortan steht somit auf dem portugiesischen Festland nur noch die Metropolregion Lissabon auf der Risikoliste des RKI, sie wurde ebenfalls zum 13. Juni wieder aufgenommen. Auch die Azoren sind weiterhin Risikogebiet.
 
Lockerungen in Portugal ab 14. Juni
 
Seit heute treten in Portugal außerdem zahlreiche weitere Lockerungen in Kraft. So dürfen Restaurants und Cafés wieder bis 1 Uhr nachts öffnen, der Zugang für neue Gäste ist bis Mitternacht gestattet. Auch für kulturelle Veranstaltungen gilt nun eine Sperrstunde um 0 Uhr. Zudem werden die Kapazitätsbeschränkungen für den öffentlichen Nahverkehr gelockert, zum 28. Juni sollen diese dann gänzlich entfallen.
 
Hier Urlaub in Portugal finden

Weitere Nachrichten über Reisen

Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.
Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.