Sie sind hier:

Neues Risikogebiet in Tschechien: Reisewarnung für Prag ausgesprochen

München, 09.09.2020 | 20:25 | soe

Prag ist neues Corona-Risikogebiet gemäß der Einstufung des Robert Koch-Instituts. Deutschlands östliches Nachbarland hat den Grenzwert von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten, weshalb das RKI die Hauptstadtregion am 9. September neu auf seine Liste der Risikogebiete setzte. In der Folge sprach das Auswärtige Amt eine Reisewarnung aus.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
Die tschechische Hauptstadt Prag wurde zum Corona-Risikogebiet erklärt, eine Reisewarnung folgte.
In Prag als Hotspot der neuen Infektionswelle wurden zuletzt besonders viele neue Ansteckungen verzeichnet. Die Reisewarnung stellt kein Reiseverbot dar, Urlaub in Tschechien wie auch in Prag selbst ist dennoch möglich. Für Urlaubsrückkehrer bedeutet dies jedoch die Verpflichtung zu einem Corona-Test, ab Oktober die Einhaltung einer Quarantäne von mindestens fünf Tagen. Bei gebuchten Pauschalreisen ist es möglich, dass die Veranstalter die Reisen absagen.
 
Um eine weitere Verbreitung einzudämmen, hatte Tschechien die Maskenpflicht nach kurzer Abschaffung wiedereingeführt. Seit dem 1. September muss landesweit in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie öffentlichen geschlossenen Räumen einschließlich Supermärkten, Kinos und Kulturveranstaltungen ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. In Prag müssen Kneipen, Bars und Clubs sowie andere Gastronomiebetriebe um Mitternacht schließen und dürfen erst um 6 Uhr morgens wieder öffnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.