Sie sind hier:

Risikogebiete in Deutschland: Das gilt für Schweiz-Urlauber aus Hamburg und Berlin

München, 12.10.2020 | 09:39 | soe

Die Schweiz hat Berlin und Hamburg zu Corona-Risikogebieten erklärt. Mit Wirkung zum 12. Oktober bedeutet das für Personen aus beiden Städten, dass sie sich bei Einreise in die Schweiz in eine zehntägige Quarantäne begeben müssen. Die Isolation kann auch durch einen negativen Corona-Test nicht vorzeitig beendet werden.


Alpen: Österreich Schnee
Die Schweiz hat für Besucher aus Berlin und Hamburg eine Quarantänepflicht erlassen.
Grundsätzlich können deutsche Staatsbürger wieder ohne Auflagen in die Schweiz einreisen. Eine Ausnahme gilt allerdings für Regionen, die von den Schweizer Behörden als Risikogebiete deklariert werden. Personen, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen ebenso wie Besucher aus Risikoländern in Quarantäne. Die Liste der Risikoländer wird vom Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) regelmäßig aktualisiert.
 
Die Quarantänepflicht gilt in der Schweiz seit dem 6. Juli 2020. Im Gegensatz zu beispielsweise Regelungen in Deutschland ist es in der Alpenrepublik nicht möglich, die Isolationszeit durch einen negativen Corona-Testbescheid zu verkürzen. Einreisende aus den betroffenen Gebieten müssen sich unverzüglich in eine geeignete Quarantäne-Unterkunft begeben und ihre Einreise binnen zwei Tagen bei der zuständigen Behörde des Kantons melden. Aus Sicht der deutschen Behörden werden derzeit die Schweizer Kantone Genf und Waadt als Risikogebiete eingestuft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.