Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

RKI: Kroatien vom Hochinzidenz- zum Risikogebiet herabgestuft

München, 25.05.2021 | 08:32 | lvo

Das Robert Koch-Institut hat seine aktuelle Liste der Corona-Risikogebiete am vergangenen Freitagabend veröffentlicht. Die vielerorts sinkenden Inzidenzwerte spiegeln sich darin wider: Viele Länder und Regionen wurden herabgestuft, darunter Frankreich, Kroatien, Oman und Slowenien zu normalen Risikogebieten. Weitere Teile Spaniens wurden gänzlich von der Liste gestrichen. Großbritannien hingegen ist neu als Virusvarianten-Gebiet eingestuft worden.


Kroatien: Norddalmatien Zadar
Kroatien gilt seit dem 23. Mai 2021 nur noch als Risikogebiet.
Vom Hochinzidenz- zum Risikogebiet herabgestuft wurden mit Wirksamkeit zum 23. Mai 2021 Andorra, Frankreich inklusive aller Übersee-Départements, Kroatien, die Mongolei, Oman sowie Slowenien. Der Karibikstaat St. Lucia wurde als neues Risikogebiet ergänzt. Bei der Rückreise nach Deutschland aus diesen Gebieten müssen Flugreisende sich vor Abflug testen, Einreisende auf dem Landweg müssen binnen 48 Stunden nach Wiedereinreise einen Negativ-Test vorlegen. Die Pflichtquarantäne kann durch Vorlage eines negativen Testergebnisses oder eines Impf- sowie Genesungsnachweises vermieden werden.

RKI: Länder und Regionen ohne Reisewarnung

Einige Länder und Regionen wurden vollständig von der Risikoliste gestrichen. Bei der Rückkehr nach Deutschland unterliegen Reisende – mit Ausnahme der Testpflicht für Flugreisende – demnach keinen Einschränkungen mehr. Das betrifft laut Robert Koch-Institut Finnland, die irische Region Midland, Jamaika, Rumänien, San Marino, die Slowakei sowie die Autonomen Gemeinschaften Asturien und Extremadura in Spanien. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für diese Gebiete entfällt somit.

Großbritannien wieder Virusvarianten-Gebiet

Neue Hochinzidenzgebiete sind die Staaten Suriname sowie Trinidad und Tobago. Zudem wurde das gesamte Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland inklusive aller britischen Überseegebiete wieder zum Virusvarianten-Gebiet erklärt. Dort grassiert derzeit die indische Mutationsvariante des Coronavirus. Um eine Übertragung einzudämmen, gilt ein Einreiseverbot nach Deutschland. Davon ausgenommen sind jedoch deutsche Staatsbürger auf der Heimreise. Diese müssen sich jedoch auf erhebliche Einschränkungen im Flugverkehr einstellen. Nach der Rückkehr nach Deutschland besteht die Pflicht zu einer 14-tägigen Quarantäne, die nicht abgekürzt oder umgangen werden kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen Strand
29.11.2022

Seychellen erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

Die Seychellen erleichtern zum 1. Dezember die Einreise. Künftig müssen Ankommende keine Impfung und keinen negativen Coronatest mehr nachweisen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.11.2022

Italien: Generalstreik für 2. Dezember angekündigt

In Italien wurde für den 2. Dezember ein Generalstreik angekündigt. Weite Teile des öffentlichen Lebens könnten durch diesen zum Erliegen kommen, vor allem im Verkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.
Paris: Kathedrale Notre-Dame
24.11.2022

Europa: Diese Städte haben die schönsten Häuser

Wer eine Städtereise unternimmt, hofft meist auch auf sehenswerte Architektur. Eine Umfrage zeigt nun die europäischen Städte mit den sehenswertesten Häusern.
Mann liegt in Hängematte und bedient Tablet
24.11.2022

Brückentage 2023: So gibt es bis zu 15 Wochen frei

Nachdem in den letzten Jahren viele Feiertage auf Wochenenden fielen, gibt es 2023 wieder gute Aussichten für Urlaubshungrige. Hier gibt es alle Tipps zur cleveren Nutzung der Brückentage.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.