Sie sind hier:

Italien: Rom führt nächtliches Alkoholverbot ein

München, 12.07.2017 | 10:43 | mja

Urlauber in Rom dürfen ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr aus Glasbehältern an öffentlichen Straßen und Plätzen trinken. Wie das Branchenmagazin Travel One am Mittwoch mitteilte, gilt das nächtliche Alkoholverbot bis zum 31. Oktober. Wer der Neuregelung widersetzt, muss 150 Euro Strafe zahlen. Ab Mitternacht ist das Trinken von Alkohol generell verboten.


Rom Italien
Bis morgens um 7 Uhr gilt das neue Nacht-Alkoholverbot.
Außerdem dürfen auch keine alkoholischen Getränke mehr zum Mitnehmen nach 22 Uhr verkauft werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Ebenfalls hat die Bürgermeisterin Virginia Raggi den Ausschank von Alkohol in den Außenbereichen von Bars und Clubs verboten. Hält sich ein Gastronomen nicht daran, wird er mit 280 Euro zur Kasse gebeten.

Laut Travel One endet die nächtliche Alkoholregelung jeden Morgen um 7 Uhr. Die neue Bestimmung soll an allen Wochentagen gelten. Inbegriffen sind alle Stadtteile außer der Bezirk Ottavia im Nordwesten von Rom.

Seit Mitte August 2009 dürfen Urlauber in Mailand und Rom auf Straßen und öffentlichen Plätzen nach 21 Uhr kein Bier, Wein oder Grappa mehr aus der Flasche trinken. Damit gingen die italienischen Städte gegen den exzessiven Alkoholkonsum vor, der vor allem bei Jugendlichen beliebt war. Wer dennoch erwischt wurde, musste 50 Euro Bußgeld zahlen. Wie hoch die Strafgelder aktuell sind, ist nicht bekannt.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.