Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Rumänien: Corona-Test bei Einreise aus Deutschland Pflicht

München, 05.02.2021 | 09:30 | rpr

Rumänien hat seine Einreisebestimmungen für Personen aus Corona-Risikogebieten verschärft. Demnach ist ab dem 12. Februar 2021 der Grenzübertritt nur noch mit negativem Corona-Test möglich. Das beschloss das nationale Katastrophenschutz-Komitee nach einer Sitzung in Bukarest am Abend des 4. Februars.


Maske_Koffer_Reisen
Ab dem 12. Februar ist die Einreise nach Rumänien nur noch mit negativem Corona-Test möglich.
Die Verschärfung der Einreisebestimmungen tritt auch für Reisende aus Deutschland in Kraft, welches aktuell aus rumänischer Sicht als Corona-Risikogebiet eingestuft ist. Zu weiteren Ländern zählen unter anderem auch Österreich und die Schweiz. Ausgenommen von der Testpflicht werden Menschen, die bereits beide Impfdosen erhalten haben oder drei Monate vor Einreise eine COVID-19-Infektion überstanden haben. Auch für bestimmte Berufsgruppen aus dem Transportgewerbe treten Ausnahmeregelungen in Kraft.
 
Aktuelle Einreisebestimmungen für Rumänien
 
Nach Informationen des Auswärtigen Amtes gilt derzeit eine 14-tägige Quarantänepflicht für Einreisende aus Risikogebieten. Die epidemiologische Einschätzung der Lage in betroffenen Ländern wird regelmäßig vom rumänischen Nationalinstitut für Öffentliche Gesundheit aktualisiert. Deutschland befindet sich demnach aktuell in der „gelben Zone“, weshalb eine Quarantäne nach Einreise absolviert werden muss. Es besteht allerdings die Möglichkeit, die Quarantäne nach zehn Tagen frühzeitig zu beenden, wenn ein am achten Tag durchgeführter Corona-Test negativ ausfällt und die Person symptomfrei ist. Wer für maximal 72 Stunden nach Rumänien einreist, kann die Quarantäne mittels Nachweis eines negativen COVID-19-Tests bei der Einreise umgehen.
 
Aktuelle Lage in Rumänien
 
Im europaweiten Vergleich ist Rumänien derzeit weniger stark von der Pandemie betroffen. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut Aussage des Nachrichtenportals Fvw bei 86,9 Fällen pro 100.000 Einwohner. Dennoch wurde der Alarmzustand im Land bis vorerst 11. Februar 2021 verlängert. Demnach gilt eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 23 und 5 Uhr. Des Weiteren sind Innenbereiche von gastronomischen Einrichtungen sowie Clubs und Bars geschlossen.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.