Sie sind hier:

Impf-Empfehlungen für WM-Fans in Russland

München, 05.06.2018 | 09:54 | lvo

Das Centrum für Reisemedizin (CRM) empfiehlt Besuchern der Fußballweltmeisterschaft in Russland, ihren Impfschutz zu überprüfen. Zusätzlich zu den in Deutschland üblichen Standardimpfungen rät das CRM zum Immunschutz gegen Hepatitis A sowie FSME. Zudem sollten WM-Reisende eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen.


Arzt setzt Spritze für Impfung
Das Centrum für Reisemedizin hat Impf-Empfehlungen für Russland herausgegeben.
Wie Thomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des CRM, gegenüber dem Branchenportal Travel One sagte, bestehe bei Massenveranstaltungen wie den bevorstehenden WM-Spielen zudem immer ein erhöhtes Risiko für alle tröpfchenübertragenen Erkrankungen wie Masern oder Grippe. Fußballtouristen sollten daher auch kurzfristig die Aktualität ihres Impfausweises überprüfen und den Impfschutz gegebenenfalls auffrischen.

Für Fans aus Deutschland sorgt die Lufthansa für zusätzliche Flüge zur Fifa-WM nach Russland vom 14. Juni bis 15. Juli. Mit 85 Verbindungen ab München und Frankfurt werden Besucher ins Gastgeberland geflogen. Hier müssen Gäste jedoch mit erhöhten Übernachtungspreisen rechnen: Zum Finale am 15. Juli in Moskau kostet ein Doppelzimmer durchschnittlich 287 Prozent mehr. Wie der CHECK24-Hotelvergleich ermittelte, gibt es zudem nur noch wenig Kapazitäten. Zu den Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft in Moskau (17. Juni), Sotschi (23. Juni) und Kazan (27. Juni) sind bereits jetzt kaum noch Zimmer verfügbar.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.