Sie sind hier:

Impf-Empfehlungen für WM-Fans in Russland

München, 05.06.2018 | 09:54 | lvo

Das Centrum für Reisemedizin (CRM) empfiehlt Besuchern der Fußballweltmeisterschaft in Russland, ihren Impfschutz zu überprüfen. Zusätzlich zu den in Deutschland üblichen Standardimpfungen rät das CRM zum Immunschutz gegen Hepatitis A sowie FSME. Zudem sollten WM-Reisende eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen.


Arzt setzt Spritze für Impfung
Das Centrum für Reisemedizin hat Impf-Empfehlungen für Russland herausgegeben.
Wie Thomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des CRM, gegenüber dem Branchenportal Travel One sagte, bestehe bei Massenveranstaltungen wie den bevorstehenden WM-Spielen zudem immer ein erhöhtes Risiko für alle tröpfchenübertragenen Erkrankungen wie Masern oder Grippe. Fußballtouristen sollten daher auch kurzfristig die Aktualität ihres Impfausweises überprüfen und den Impfschutz gegebenenfalls auffrischen.

Für Fans aus Deutschland sorgt die Lufthansa für zusätzliche Flüge zur Fifa-WM nach Russland vom 14. Juni bis 15. Juli. Mit 85 Verbindungen ab München und Frankfurt werden Besucher ins Gastgeberland geflogen. Hier müssen Gäste jedoch mit erhöhten Übernachtungspreisen rechnen: Zum Finale am 15. Juli in Moskau kostet ein Doppelzimmer durchschnittlich 287 Prozent mehr. Wie der CHECK24-Hotelvergleich ermittelte, gibt es zudem nur noch wenig Kapazitäten. Zu den Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft in Moskau (17. Juni), Sotschi (23. Juni) und Kazan (27. Juni) sind bereits jetzt kaum noch Zimmer verfügbar.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.