Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Saudi-Arabien erlässt Einreiseverbot für 20 Staaten

München, 05.02.2021 | 08:52 | soe

Saudi-Arabien verschärft die Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit dem 3. Februar dürfen Bürger aus 20 Staaten nicht mehr einreisen, darunter ist auch Deutschland. Zudem wird das öffentliche Leben in dem Königreich im Rahmen eines neuen Lockdowns wieder stark eingeschränkt.


Saudi Arabien
Saudi-Arabien hat ein Einreiseverbot für Staatsangehörige aus 20 Ländern, darunter Deutschland, erlassen.
Das Einreiseverbot gilt für die Staatsangehörigen von Ägypten, Argentinien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Libanon, Pakistan, Portugal, Schweden, der Schweiz, Südafrika, der Türkei, den USA sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten seit dem 3. Februar um 21 Uhr Ortszeit. Auch Personen, die sich in den 14 Tagen vor einem geplanten Besuch in Saudi-Arabien in einem der genannten Länder aufgehalten haben, dürfen bis auf weiteres nicht mehr einreisen. Ausnahmen gelten dabei für Bürger Saudi-Arabiens, Diplomaten sowie Personal des Gesundheitswesens. Diese müssen sich nach der Ankunft jedoch in eine 14-tägige Quarantäne begeben.
 
Neue Beschränkungen in Saudi-Arabien
 
Als Reaktion auf die erneut ansteigenden Corona-Fallzahlen hat das Königreich Saudi-Arabien darüber hinaus neue Einschränkungen des öffentlichen Lebens eingeführt. Bis Mitte Februar bleiben Restaurants, Kinos, Sportanlagen und Vergnügungszentren geschlossen. In der Gastronomie dürfen vorerst nur Speisen zum Mitnehmen angeboten werden. Hochzeiten und ähnliche größere Veranstaltungen sind für zunächst 30 Tage ausgesetzt, sowohl in Hotels als auch in privaten Räumlichkeiten.
 
Corona in Saudi-Arabien
 
Saudi-Arabien war im Sommer 2020 stark von der Corona-Pandemie betroffen, die Höchstwerte mit rund 4.000 Ansteckungen pro Tag gab es im Juni und Juli. Seither sank die Infektionsrate stetig auf zuletzt nur noch 110 Neuinfektionen Mitte Januar. Seither zeigt die Ansteckungskurve jedoch wieder nach oben, am 4. Februar wurden 303 neue Corona-Fälle gemeldet. Saudi-Arabien gilt aus deutscher Sicht als Corona-Risikogebiet mit Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.