Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Saudi-Arabien öffnet Grenzen für geimpfte Touristen

München, 03.08.2021 | 09:51 | cge

Saudi-Arabien hatte aufgrund der Corona-Pandemie die Grenzen für internationale Reisende für 17 Monate geschlossen. Seit dem 1. August 2021 öffnet sich das Land nun für Touristen und stellt für Bürger aus 49 Ländern weltweit wieder eVisa aus – darunter auch für Deutsche, Österreicher und Schweizer. Einreisen dürfen vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Personen.


Saudi Arabien
Saudi-Arabien öffnet die Grenzen für geimpfte Touristen.
Wer nach Saudi-Arabien einreisen möchte, benötigt hierfür den Nachweis über eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus. Anerkannt werden die Vakzine der Hersteller Astrazeneca, Biontech/Pfizer und Moderna mit jeweils zwei Impfdosen sowie der Impfstoff des Unternehmens Johnson & Johnson mit einer Impfgabe. Wer eine komplette Impfung mit den Mitteln von Sinovac oder Sinopharm erhalten hat, muss nachweisen, dass er eine weitere Dosis mit einem der im Königreich Saudi-Arabien zugelassenen Impfstoffe bekommen hat. Dies geht aus Informationen des Tourismusministeriums des Landes hervor.
 
Weitere Einreiseregeln
 
Zur Registrierung des Impfstatus hat Saudi-Arabien ein eigenes Webportal eröffnet, welches in Englisch und Arabisch zur Verfügung steht. Reisende müssen sich dort spätestens 72 Stunden vor der Abreise registrieren. Neben der Vorlage über die erfolgte Impfung müssen Einreisende einen zusätzlichen negativen PCR-Test nachweisen, welcher nicht eher als 72 Stunden vor dem Abflug erfolgt sein darf. Der Nachweis über die Impfung muss in Papierform mitgeführt werden und von einer offiziellen Stelle des ausstellenden Landes beglaubigt worden sein. Eine Quarantänepflicht für Geimpfte nach der Einreise besteht nicht.

Corona-Lage in Saudi-Arabien
 
Wie das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen schreibt, gilt derzeit in Saudi-Arabien ein Versammlungsverbot für Gruppen mit mehr als 20 Personen. Freizeiteinrichtungen und Restaurants sind geöffnet, jedoch kann es zu Temperaturmessungen kommen. Zusätzlich kann außerdem die Nutzung der Corona-App „Twakkalna“ des Landes vor Betreten der Läden überprüft werden. Neben der Verwendung dieser App ist es im öffentlichen Raum zudem Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.