Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweiz: Corona-Schnelltest für Einreise erlaubt

München, 19.02.2021 | 09:05 | rpr

Die Schweiz lockert ihre Einreisebestimmungen hinsichtlich der Corona-Testpflicht. Ab 22. Februar soll für die Einreise ein Antigen-Schnelltest genügen, zudem entfällt für bestimmte Personengruppen die Testpflicht gänzlich. Bislang mussten Flugreisende, egal aus welchem Abfluggebiet, einen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist.


Corona Antigen Schnelltest
Ab 22. Februar genügt für die Einreise in die Schweiz ein Antigen-Schnelltest.
Erst in der vergangenen Woche trat am 8. Februar die Einreisebestimmung in Kraft, dass alle Flugreisenden einen PCR-Test nachweisen müssen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Dabei ist es egal, ob die Passagiere aus einem Risikogebiet anreisen oder nicht. Nun wurde diese Regelung angepasst: Medienberichten zufolge reicht ab dem 22. Februar 2021 der Nachweis eines Antigen-Schnelltests aus. Die Testentnahme darf dann nicht länger als 24 Stunden vor der Einreise zurückliegen.
 
Ausnahmen für die Testpflicht
 
Ebenso gehen aus der angepassten Verordnung des Bundesrates Ausnahmeregelungen für bestimmte Personengruppen hervor. Demnach werden mit Inkrafttreten der neuen Bestimmung Kinder unter zwölf Jahren von der Testpflicht befreit. Außerdem ausgenommen werden Personen, die mittels ärztlichem Attest nachweisen können, dass sie in den vergangenen drei Monaten an COVID-19 erkrankt und wieder vollständig genesen sind. Wer aus medizinischen Gründen keinen Nasen- oder Rachenabstrich vornehmen kann, ist ebenfalls befreit. Für Durchreisende entfällt die Testpflicht gänzlich.
 
Corona-Lockerungen ab 1. März
 
Neben der angepassten Einreisebestimmung sollen ab 1. März auch die Restriktionen im Land gelockert werden. Demnach sollen unter anderem wieder Geschäfte, Museen, Zoos und Freizeitparks öffnen dürfen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine stabil bleibende Infektionslage, weshalb die finale Entscheidung erst in der kommenden Woche getroffen wird. Gastronomische Einrichtungen sollen allerdings weiterhin geschlossen bleiben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.
Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.