Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

München, 27.03.2020 | 09:14 | lvo

Am 25. März hat die Schweiz ihre Grenzen für fast alle Nationen geschlossen, auch in Japan besteht seit Donnerstag ein Einreiseverbot. Die Corona-Krise zeigt zudem weitere Auswirkungen auf deutsche und österreichische Flughäfen. Sowohl der Airport Nürnberg als auch der Flughafen in Salzburg legen ihren Passagierbetrieb still.


Die Altstadt von Zürich
Die Schweiz schließt ihre Grenzen für Nicht-Schweizer.
In die Schweiz dürfen nun lediglich Schweizer sowie Bürger aus dem Fürstentum Liechtenstein einreisen. Eine direkte Durchreise durch das Land, beispielsweise zum Erreichen des Wohnortes, ist weiterhin erlaubt, muss jedoch nachgewiesen werden. Auch geschäftlich darf weiterhin eingereist werden. In Japan ist das Einreiseverbot noch strenger. Nicht-japanische Staatsangehörige sind nicht gestattet, die Visafreiheit wurde ausgesetzt und alle vor dem 21. März ausgestellten Visa sind nicht mehr gültig.

Immer mehr Flughäfen stellen zudem ihr Geschäft ein oder schränken dieses ein. So setzt der Flughafen Nürnberg seinen Passagierbetrieb aus, ab der kommenden Woche schließt das Terminal. Reguläre Flüge werden dann nicht mehr stattfinden, der Airport soll jedoch betriebsbereit gehalten werden. Auch der Flughafen Salzburg geht in den Stand-by-Modus. Die Betriebszeiten werden vorübergehend komplett eingestellt, der Airport solle aber so ausgestattet werden, dass er bei Bedarf binnen drei Stunden wieder voll betriebsfähig sein kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.