Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Seychellen: Digitales Einreiseformular für internationale Reisende in Planung

München, 19.08.2021 | 09:28 | rpr

Auf den Seychellen soll der Einreiseprozess schrittweise digitalisiert werden. Wie die Seychelles News Agency berichtet, plant das Verkehrsministerium des Inselstaats eine Abschaffung des Ankunftsformulars für internationale Reisende in Papierform. Ein erster Testlauf wurde bereits im August gestartet.


Seychellen Strand
Auf den Seychellen ist eine Digitalisierung des Ankunftsprozesses in Planung.
Nachdem bereits Ende letzten Jahres im Zuge der Corona-Einreisebestimmungen für die Seychellen eine digitale Einreisegenehmigung für ausländische Reisende eingeführt wurde, geht die seychellische Regierung nun einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung. Demzufolge teilte das Verkehrsministerium des Inselstaats am 19. August mit, dass die Ankunftsformulare in Papierform schrittweise abgeschafft und durch ein elektronisches System ersetzt werden sollen. Dieses Formular ist von allen Reisenden unabhängig der aktuellen Corona-Lage vor Ankunft am Flughafen auf den Seychellen auszufüllen und wird in der Regel vom Bordpersonal im Flugzeug zum Ausfüllen ausgehändigt. Nach Aussage der Hauptsekretärin für Tourismus, Sherin Francis, soll das nachhaltige Ziel dieser Umstellung eine schnelle, sichere und kontaktlose Form der Einreise auf die Seychellen sein. Aktuell befindet sich das Projekt noch in einer Testphase.
 
Kein Visum für die Einreise nötig
 
Urlauber aus Deutschland benötigen für die Einreise auf die Seychellen kein Visum. Dennoch muss ein Reisepass vorgelegt werden, der zum Zeitpunkt der Einreise bis mindestens zum Rückkehrdatum nach Deutschland gültig ist. Darüber hinaus wird bei Kontrollen der Nachweis einer Unterkunft über die Dauer des Aufenthaltes, eines Rückflugtickets und über ausreichend finanzielle Mittel (circa 150 US-Dollar pro Tag) verlangt. Das aktuell noch in Papierform bereitgestellte Ankunftsformular wird nach Landung am Flughafen auf den Seychellen den Grenzbeamten vorgelegt.
 
Aktuelle Corona-Einreisebestimmungen für die Seychellen
 
Die Einreise auf die Seychellen ist im Zuge der Corona-Pandemie aktuell grundsätzlich möglich. Vorausgesetzt wird hierfür die Vorlage eines negativen PCR-Tests, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Darüber hinaus muss vor Einreise eine Gesundheitsgenehmigung auf der offiziellen Website der seychellischen Regierung oder über die zugehörige App beantragt werden. Neben den Kontakt-, Flug- und Hoteldaten benötigen Flugreisende für die Beantragung das negative PCR-Testergebnis sowie einen Nachweis einer Auslandskrankenversicherung mit COVID-19-Abdeckung. Nach der Einreise erfolgt ein Gesundheitscheck.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kuba
27.09.2021

Kuba öffnet Restaurants und verkürzt Ausgangssperre

Kuba kündigt Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Ab dem 1. Oktober werden Ausgangssperren verkürzt und die Gastronomie wiedereröffnet.
Strand auf Phuket in Thailand
27.09.2021

Thailand: Neue Einreiseregeln für Phuket ab 1. Oktober

Thailand hat die Bestimmungen für die inländische Einreise nach Phuket angepasst. Es wird der Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Test benötigt.
London Westminster Abbey
27.09.2021

Großbritannien verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte ab 4. Oktober

Für eine Reise nach Großbritannien greifen ab dem 4. Oktober neue Einreiseregeln. Nicht geimpfte Personen müssen sich ab dann für zehn Tage in Quarantäne begeben.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
24.09.2021

Norwegen hebt Corona-Beschränkungen am 25. September auf

Norwegen hebt fast alle Corona-Beschränkungen am 25. September auf. Auch die Einreisebestimmungen werden angepasst.
Frankreich-Côte d'Azur
24.09.2021

Frankreich: Region Provence-Alpes-Côte d'Azur kein Risikogebiet mehr

Die französische Region Provence-Alpes-Côte d'Azur ist ab Sonntag laut Robert Koch-Institut kein Corona-Hochrisikogebiet mehr. Slowenien hingegen kommt neu auf die Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.