Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Seychellen: Freies Reisen mit Impfung

München, 21.01.2021 | 07:54 | cge

Die Seychellen erlauben Personen mit Corona-Impfung ab sofort eine Einreise ohne Quarantäne. Lediglich ein negativer PCR-Test wird noch benötigt. Neben den neuen Einreisebestimmungen startete der Inselstaat mit einer großen Impfkampagne.


Seychellen: Anse Source d'Argent
Die Seychellen erlauben eine quarantänefreie Einreise für Geimpfte.
Personen mit erfolgter Corona- Impfung ist ab sofort aus allen Ländern eine Einreise gestattet. Ihre Herkunft aus einem Risikogebiet spielt dabei keine Rolle. Einreisende müssen mit einem offiziellen Dokument belegen können, dass sie bereits geimpft wurden und die Gabe der zweiten Dosis länger als zwei Wochen her ist. Ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter ist als 72 Stunden ist, ist aber auch hier obligatorisch. Die zehntägige Quarantäne entfällt.
Für Personen ohne Impfungen gibt es umfassendere Einreiseregeln. Einreisende ausländische Urlauber müssen für zehn Tage in ihrem Hotel in Quarantäne, bevor diese frühestens am elften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann. Bei der Einreise muss ebenfalls ein maximal 48 Stunden alter negativer Corona-Test vorgelegt werden. Die Seychellen haben für die Einreise eine Liste gestatteter Länder herausgegeben. Reisenden aus Deutschland ist ein Aufenthalt erlaubt.

Aktuelle Impfkampagne

Die Impfkampagne der Seychellen hat am 10. Januar begonnen. Ziel dieser ist es, rund 70 Prozent der Bewohner des Archipels zu impfen, um so eine Herdenimmunität zu erreichen. Die Regierung erwartet diese im März 2021. Sobald das Ziel herrscht, ist es Urlaubern aus allen Staaten gestattet, einzureisen – unabhängig von einer eigenen Impfung. Weiterhin vorzuweisen bleibt aber der Nachweis eines negativen Corona-Testergebnisses, welches nicht älter als 72 Stunden ist.
 
Lage auf den Seychellen

Aus deutscher Sicht gelten die Seychellen seit dem 17. Januar 2021 als Corona-Risikogebiet. Diese Einstufung nahm das Robert Koch-Institut vor, da die Zahl der Neuinfektionen im Inselstaat 50 Fälle auf 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen überschreitet. Das Auswärtige Amt warnt im Zuge dessen vor nicht notwendigen Reisen auf die Seychellen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.