Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

München, 09.04.2021 | 10:19 | soe

Die Seychellen haben für den 12. April zahlreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. So dürfen Kinos, Casinos und Bars wieder öffnen, zudem werden die Öffnungszeiten für Lebensmittelläden verlängert. Grund für die Erleichterungen sind laut der Seychelles News Agency das erfolgreiche Fortschreiten der Impfkampagne und ein Rückgang der Krankenhauseinweisungen im Zusammenhang mit Corona-Infektionen.


Traumstrand auf den Seychellen
Auf den Seychellen werden ab dem 12. April zahlreiche Corona-Maßnahmen gelockert.
Verkündet wurden die Lockerungen am 8. April von Jude Gedeon, dem Gesundheitskommissar der Seychellen. Nach seiner Aussage könne am kommendem Montag mit der Rückkehr zu einem normalen Sozial- und Geschäftsleben begonnen werden, da sich die Impfdeckung auf dem Archipel gut entwickelt und es immer weniger schwere Fälle von COVID-19 gibt. In der Folge wird Kinos, Casinos und eigenständigen Bars (Hotelbars waren von der bisherigen Schließung ohnehin nicht betroffen) erlaubt, ihre Tore wieder für Besucher zu öffnen. Lebensmittelläden müssen fortan nicht bereits um 18 Uhr schließen, sondern erst ab 20 Uhr.
 
Picknicks am Strand erlaubt, Partys weiter verboten
 
An den Stränden der Seychellen dürfen sich Familien nun wieder zu Picknicks zusammenfinden, Partys sind dort jedoch nach wie vor nicht gestattet. Auch an anderen Orten dürfen sich Familienmitglieder wieder treffen, Gedeon ruft die Bevölkerung jedoch weiterhin zu Vorsicht und Rücksicht auf. Besonders in Haushalten mit noch nicht geimpften oder besonders gefährdeten Personen sollte auch fortan Zurückhaltung bei der Pflege sozialer Kontakte geübt werden. Beerdigungen, Hochzeiten sowie die dazugehörigen Gottesdienste dürfen unter Einhaltung der Vorgaben des Gesundheitsministeriums stattfinden.
 
Tennis und Golf wieder gestattet
 
Im Bereich des Individualsports dürfen wieder Tennis und Golf gespielt werden, bei Mannschaftssportarten sind die Auflagen der Gesundheitsbehörden einzuhalten. Vorerst bestehen bleiben jedoch die Ausgangssperre zwischen 23 und 4 Uhr sowie die Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter beziehungsweise Maskenpflicht überall dort, wo dies nicht möglich ist. Die Seychellen haben bislang rund zwei Drittel der Bevölkerung erstgeimpft, über 40 Prozent sind bereits vollständig immunisiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.